Wer kann bei der PIER-Studie mitmachen?

Die kurze Antwort lautet: Alle die schon einmal bei der PIER-Studie dabei waren!

Die PIER-Studie ist eine so genannte Längsschnittstudie: Um Erkenntnisse über die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu gewinnen, führen wir zu verschiedenen Zeitpunkten Erhebungen durch und vergleichen die daraus gewonnenen Daten miteinander. Für unsere Forschung ist es deshalb wichtig, dass immer dieselben Personen – also, die Kinder von damals und die Jugendlichen von heute – daran teilnehmen.

Zwischen 2012 und 2015 haben wir drei Erhebungen durchgeführt. Diese werden auch Erhebungswellen genannt. Die ersten ersten beiden Erhebungswellen (2012/ 2013) fanden ausschließlich an Grundschulen im Land Brandenburg statt. Die dritte Erhebungswelle haben wir 2015 durchgeführt - diesmal auch an weiterführenden Schulen.

Wie geht es weiter?
Seit der letzten Erhebung sind 7 Jahre vergangen. Für PIERYouth möchten wir wieder alle Teilnehmenden von damals gewinnen! Mit unserer Checkliste erfahrt ihr, ob ihr schon mal dabei wart.

Checkliste

Du bist zwischen 16 und 21 Jahre alt?

Du warst 2012 Schüler*in auf einer der folgenden Grundschulen im Land Brandenburg?

Dir kommen die Bilder der folgenden Spiele bekannt vor?

Sei wieder dabei!

Wenn diese Punkte auf dich zutreffen, warst du vielleicht schon mal bei der PIER-Studie dabei. In jedem Falle lohnt es sich, uns über das Kontaktformular anzuschreiben!
Wenn du wieder bei der PIER-Studie mitmachen möchtest, erhältst du als kleinen Dank mindestens 30 € sowie spannende Einblicke in die psychologische Forschung. Übrigens: Wir sind weiterhin auf der Suche nach Teilnehmenden. Solltest du noch Kontakt zu (früheren) Klassenkamerad:innen haben, die damals mit dir zusammen bei der PIER-Studie mitgemacht haben, erzähle ihnen von unserer Erhebung!
Wir freuen uns auf dich.

Du unsere Beiträge über folgende Kanäle teilen:
Instagram
Facebook
TikTok

Das sagen unsere Teilnehmenden: