Forschungsprojekt I: Fair Debattieren und Erörtern

Junge Leute diskutieren miteinander
Foto: AdobeStock 66166154

Allgemeines Vorhaben

Schreiben, Lesen und Sprechen beschreiben basale literale Kompetenzen. Es gilt daher, alle Schüler:innen und insbesondere literal schwächere Schreiber:innen, Sprecher:innen und Leser:innen zu fördern, um ihnen den Zugang zu Bildungsabschlüssen zu ermöglichen und dadurch Bildungsgerechtigkeit zu erzielen (OECD, 2013).

Das Unterrichts- und Forschungsprojekt Fair Debattieren und Erörtern wurde im Fach Deutsch mit über 300 Schüler:innen pilotiert (Laufzeit an Schulen: 11/2021-04/2022). Sowohl curricular als auch in der Unterrichtspraxis lassen sich die Inhalte des Projekts auch in allen anderen Fächern wie zum Beispiel Politische Bildung oder LER implementieren. Im Rahmen unserer Studie untersuchen wir die wechselseitige Beeinflussung von Debattierkompetenz einerseits und Lese- und Schreibkompetenz andererseits von Schüler:innen des neunten Jahrgangs aller Schulformen. Die Ergebnisse jener Studie tragen zur Weiterentwicklung inklusionsdidaktischer Unterrichtsmodelle bei, welche Lösungen für die Praxis anbieten.

Gegenwärtiger Stand des Projekts

Momentan neigt sich unsere erste Pilotierungsphase dem Ende entgegen. Bisher haben wir als Forschungsteam der Inklusiven Deutschdidaktik jeweils eine Unterrichtsreihe zum Debattieren und zum schriftlichen Erörtern durchgeführt und empirische Daten zur Debattier-, Lese- und Schreibkompetenz erhoben. Auch Lehramtsstudierende der Universität Potsdam wirkten an der Realisierung der Unterrichtsreihen mit. Sie gestalteten inklusive Deutschstunden und Förderangebote, die lebensnah, projektorientiert sowie mit vielfältigen Sprech- und Schreibgelegenheiten, flexiblen Lernstrategien und durch einen gezielten Einsatz von analogen und digitalen Medien angereichert sind.

Sie sind Lehrer:in und unser Projekt hat Ihre Neugier geweckt?

Die Zusammenarbeit zwischen universitärer Forschung und Schulpraxis soll durch dieses Projekt langfristig vertieft werden. Aus dem Projekt sollen Best-Practice-Ansätze als Transfer in die Lehrkäftebildung- und Weiterbildung münden. Informationen zu unseren Fortbildungsangeboten finden Sie unter der Kategorie Kooperation mit Schulen.

Du bist Studierende:r und möchtest Teil unseres Projektes sein?

Wir suchen stets engagierte Studierende, die daran interessiert sind, unser Projekt im Zuge ihrer Abschlussarbeiten zu unterstützen. Es können sich sowohl Studierende aus dem Bachelor- als auch aus dem Masterstudiengang Lehramt bei uns melden.

 

Kontakt

Kontakt

Lucas Deutzmann, akademischer Mitarbeiter