USV Potsdam - Abteilung Taekwondo

Bei Deutschlands größtem Poomsaeturnier am 24. und 25. Februar in Hamburg traf unser USV-Team auf starke Konkurrenz aus 13 Nationen. Das Turnier war mit rund 500 Teilnehmern eines der größten Europas.
Unsere Sportler konnten nicht nur mehrmals ins heiß umkämpfte Finale der besten Acht einziehen, sondern gewannen jede Menge Medaillen.
Das ist ein sensationeller Erfolg!

Hilko behauptete sich in der Königsklasse (Einzel männlich 18-30 Jahre) mit 41 Startern und erreichte als zweitbester Deutscher im Finale den 6. Platz hinter den Sportlern aus Dänemark, Norwegen, Finnland und den Niederlanden.
Karam startete in derselben Kategorie und erreichte das Semifinale.

In der Klasse im Paarlauf (18-30 Jahre) erreichten Hilko und Ronja genau wie das deutsche Paar, welches im Moment für Deutschland auf den großen Turnieren unterwegs ist, Bronze hinter den Niederlanden und Dänemark.

Hilko verpasste im Teamwettbewerb der Herren ab 18 Jahre nur knapp eine Sensation. Gemeinsam mit Shajan (Wiesbaden) und Fabian (Baden-Württemberg) holte er mit nur knappem Rückstand Bronze hinter den Deutschen Meistern und dem Nationalteam Finnland.

Die amtierenden Europameister im 5er Team mit Ronja lieferten eine grandiose Kür, gewannen allerdings gegnerlos.

Premiere hatte das Freestyle-Paar mit Ronja und Shajan aus Wiesbaden. Die Zusammenführung von Eleganz und Kraft begeisterte die Zuschauer und auch die Kampfrichter, denn sie gewannen den 1. Platz mit großem Anstand gegen internationale Konkurrenz.

Leon, Mia und Fabian kamen in ihren Einzelstarts alle in das Semifinale. Das ist schon nicht schlecht, um aber weiter vorn rauszukommen, müssen wir in Zukunft noch mehr Gas geben.

Das Kadettenpaar Mia und Leon hat eine Menge Potential, muss aber für einen Einzug ins Finale deutlich mehr zusammen trainieren.

Das Team Kadetten weiblich mit Gina, Mia und einer Sportlerin von Redfire, sowie das Team Kadetten männlich mit Leon und 2 Sportlern von Redfire starteten das erste Mal in dieser Aufstellung zusammen. Es war für den Anfang sehr gut.
Mit einem 3. und einem 6. Platz können wir zufrieden sein.

Die Einzelfreestyleform von Fabian wurde von vielen Stellen gelobt. Vielleicht reicht es ja das nächste Mal für eine Platzierung, wenn die Elemente gestanden werden.

Der Höhepunkt am 2. Turniertag war ganz klar die Freestylepaarform von Leon und Gina. Die Halle tobte und brachte das Hartgummiparkett zum Wackeln. Es reichte noch nicht für Platz 1. Sie gewannen die Silbermedaille und die Herzen der Zuschauer.

Vielen Dank an unseren Coach Lucy, die unsere Sportler wunderbar unterstützte und zum größten Erfolg auf einer GOP in unserer Vereinsgeschichte brachte.

 

Weitere Bilder und Einzelheiten findet ihr auf unserer Facebook-Seite USVPotsdam.Taekwondo