uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schliessen

Überblick

Weiterbildendes Zertifikatsstudium »Mediation« an der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam

Der professionelle Umgang mit Konflikten

 

 

Adressaten

  • Das berufsbegleitende Studium richtet sich an Personen mit Hochschulabschluss in konfliktrelevanten beruflichen Feldern und im juristischen Bereich, in Einzelfällen an Berufstätige ohne Hochschulabschluss, welche die erforderliche Eignung im Beruf oder auf andere Weise erworben haben.

Inhalt

  • Das Zertifikatsstudium bezieht sich auf


◊ das gewachsene zivilgesellschaftliche Bedürfnis, Konflikte selbst zu regulieren,
◊ den Kernbereich der Mediation (Essentials) einschließlich professions- und themenbezogener Selbstreflexion,
◊ die gesellschaftlichen, rechtlichen und ethischen Rahmenbedingungen der Mediation,
◊ die notwendigen interdisziplinären Kenntnissse zur Ergänzung der Qualifikation aus dem Studienfach.

Ziel

  • Ziel des umfassenden, wissenschaftlich fundierten, interdisziplinären Zertifikatsstudiums ist es, die Absolventen zu qualifizierter Mediation in den verschiedenen sozialen Konfliktbereichen und als kompetente Konfliktmanager zu befähigen - ein Kompetenzprofil, das zunehmend in Justiz, Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft gefragt ist.
  • Die Absolventen erhalten vertiefte theoretische und praktische Einblicke in die erforderlichen Rechtskenntnisse und die sozialen, psychologischen und kommunikationstheoretischen Zusammenhänge der Konfliktbewältigung.

Dauer

  • Das Studium beginnt grundsätzlich jeweils zum Wintersemester und umfasst einschließlich der Ablegung der erforderlichen Prüfungsleistungen drei Semester. Nähere Informationen finden Sie unter "Aktuelles".
  • Die Lehrinhalte werden in insgesamt zehn Modulen von jeweils Donnerstagnachmittag bis Samstag vermittelt.

Studienort

Abschluss

  • Nach erfolreichem Abschluss des Studiums (§ 8 Abs. 2 der Studienordnung) erhalten die Absolventen ein Zertifikat »Mediator/Mediatorin (Universität Potsdam)«. Voraussetzung hierfür ist insbesondere die Vorlage von vier dokumentierten Mediationsfällen.
  • Nach Abschluss des Zertifikatsstudiums können die Teilnehmer unter Berücksichtigung der Zugangsvoraussetzungen der jeweiligen Verbände deren Mitgliedschaft erwerben. Es besteht zudem die Möglichkeit, gegebenenfalls über die Mentoringsysteme der einzelnen Verbände, die erforderlichen Praxisfälle zu akquirieren.
  • Die Ausbildung entpricht den Anforderungen des § 5 Mediationsgesetz.

Kosten

  • Bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit einer kostenteiligen Förderung.

Anmeldung

  • Die Universität Potsdam bietet dieses Studium über ihr gemeinnütziges Tochterunternehmen, die UP TRANSFER GmbH an der Universität Potsdam an. Die Anmeldung und der Abschluss eines Ausbildungsvertrags für das Zertifikatsstudium erfolgt über die UP TRANSFER GmbH an der Universität Potsdam.