uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Schreib-Peer-Tutor*innen-Konferenz in Dresden


Foto: Schreibzentrum der TU Dresden (SZD)

Trotz der unklaren Zukunft der meisten Schreibzentren und ihrer Berater*innen nach Projektlaufzeitende im Dezember 2020 ist das Engagement der Peer-Tutor*innen und Schreibzentrumsmitarbeiter*innen an deutschen Hochschulen ungebrochen. Die Qualität von Beratungen, Workshops u. ä. steht stets im Mittelpunkt. Neue innovative Methoden werden kreiert, ausprobiert und weiterentwickelt, um Studierende auf verschiedenen Wegen an wissenschaftliche Schreibkompetenz heranzuführen.

Als Qualitätsentwicklungsmaßnahme nahm die Leiterin der Schreibberatung, Ariane Wittkowski, an der 12. SPTK (Schreib-Peer-Tutor*innen-Konferenz) vom 19. – 21. September 2019 an der TU Dresden teil. Es trafen sich vor allem studentische Peer-Tutor*innen aber auch viele wissenschaftliche Mitarbeiter*innen aus dem deutschsprachigen Raum. Im Vordergrund standen die Themen Schlüsselkompetenzen in Schreibprozessen und Peer-Tutoring. Stündlich gab es drei bis fünf Angebote in Form von Vorlesungen, Barcamps und Workshops. Letztere animierten neben dem inhaltlichen Input auch zum Ausprobieren und Vertiefen verschiedener Methoden von Escape-Game (Homann, HTW Berlin) über Fish-Bowl bis World-Café. Ariane Wittkowski setzte sich intensiv mit folgenden Themen auseinander:

  • Textfeedback unter Berücksichtigung individueller Entwicklungsstufen Studierender
  • Humor in der Schreibberatung
  • Lesen als Schlüssel zum Schreiben
  • Ausbildung von Peer-Tutor*innen und Entwicklung persönlicher Schlüsselkompetenzen
  • Zeitmanagement mithilfe der SPASS-Methode (nach Schroth/Vaupel, TU Dresden)

Die Konferenz wurde von vielen angenehmen Kleinigkeiten abgerundet. Es gab ausreichend Zeit zum Erfahrungsaustausch, sehr persönliche Stadtführungen durch die Dresdner Kolleg*innen am Ende des 2. Tages und vieles mehr.
Ein Tagungsband wird ungefähr im März 2020 erscheinen. Das Abstract Book zur Konferenz gibt einen Einblick über die zu erwartenden Themen: tu-dresden.de/karriere/weiterbildung/ressourcen/dateien/schreibzentrum/sptk/Abstractbook.pdf


Kontakt: ariane.wittkowskiuni-potsdamde
Text: Ariane Wittkowski
Online gestellt: November 2019