Закрыть

Hochschulzugangsberechtigungen Master

Für die Aufnahme eines Masterstudiums an der Universität Potsdam muss eine Masterzugangsberechtigung vorliegen. Eine Masterzugangsberechtigung ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss. Das kann beispielsweise ein abgeschlossenes Bachelorstudium, ein Staatsexamen, ein Diplomabschluss oder ein Magisterabschluss sein.

Neben der formalen Prüfung der Masterzugangsberechtigung ist noch eine fachliche Prüfung für den Zugang erforderlich, denn nicht jeder Abschluss jeden Faches berechtigt für jedes Masterstudium. Auf der Grundlage der Masterzugangsberechtigung wird geprüft, ob die für eine Zulassung notwendigen fachlichen Zugangsvoraussetzungen nachgewiesen werden.

Die fachlichen Zugangsvoraussetzungen variieren je Masterstudiengang. Welche fachlichen Zugangsvoraussetzungen für den gewünschten Masterstudiengang nachgewiesen werden müssen, kann aus den aktuell gültigen fachspezifischen Zugangs- und Zulassungsordnungen entnommen werden.

Akademischer Abschluss von einer ausländischen Hochschule: Ein akademischer Abschluss von einer ausländischen Hochschule muss mindestens einem 3-jährigen Bachelorstudium einer deutschen Hochschule entsprechen, damit dieser als Masterzugangsberechtigung akzeptiert werden kann.

Über die Datenbank Anabin können Sie sich vorab darüber informieren, ob Ihr akademischer Abschluss Sie zu einem Masterstudium berechtigen kann. Bitte beachten Sie, dass nicht jeder akademische Abschluss zu einem Masterstudium an der Universität Potsdam berechtigt.

Beantragung Vorprüfungsdokumentation (VPD) bei einem akademischen Abschluss von einer ausländischen Hochschule

Für eine Bewerbung auf Zulassung zu einem Masterstudium an der Universität Potsdam kann eine Vorprüfungsdokumentation (VPD) gefordert sein. Dann müssen Sie eine VPD bei uni-assist e.V. beantragen und mit Ihrer Bewerbung als zusätzliches Dokument einreichen. Bitte informieren Sie sich daher über die konkreten Bewerbungsanforderungen für Ihren Wunschmasterstudiengang.

Eine Vorprüfungsdokumentation (VPD) beantragen Sie direkt über das Online-Portal von uni-assist e.V.

Die Beantragung einer VPD über das Onlineportal bei uni-assist e.V. stellt keine Bewerbung auf Zulassung zu einem Masterstudium der Universität Potsdam dar.

Sie können Ihre Dokumente über das ganze Jahr von bei uni-assist e.V. prüfen lassen. Wenn das gewünschte Semester noch nicht geöffnet ist, wählen Sie ein zur Verfügung stehendes Semester aus. Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen an der Universität Potsdam dennoch eingehalten werden müssen und das geforderte Vorprüfungsdokument bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist eingereicht worden sein muss.

1. Schritt: Sie registrieren sich bei uni-assist e.V. Während der Onlinebewerbung wählen Sie die Universität Potsdam – VPD und die Option „Alle Fächer“ aus. Sie wählen keinen bestimmten Studiengang aus. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen zur Beantragung einer VPD .

Die Beantragung der Vorprüfungsdokumentation bei uni-assist e.V. ist entgeltpflichtig.  Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den anfallenden Kosten.

Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag für eine Vorprüfungsdokumentation ohne die Begleichung der Bearbeitungskosten von uni-assist e.V. nicht bearbeitet wird.

2. Schritt: Sie laden folgende Unterlagen als PDF über Ihren persönlichen Dokumente-Ordner hoch. Es müssen keine Unterlagen per Post an uni-assist e.V. gesandt werden.

  • Studienabschlussurkunde (wenn vorhanden)
  • Fächer-und Notenübersicht (Transcript of Records)
  • eine amtlich beglaubigte Übersetzung bzw. eine von einem vereidigten Übersetzer angefertigte Übersetzung, wenn die Originaldokumente nicht in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt wurden

Bitte beachten Sie auch die Länderhinweise von uni-assist e.V. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den aktuellen Bearbeitungszeiten.

3. Schritt: Nachdem Sie von uni-assist e.V. Ihre Vorprüfungsdokumentation erhalten haben, reichen Sie sie mit Ihrer Bewerbung direkt bei der zuständigen Stelle an der Universität Potsdam ein.