Copia - Potsdamer Anregungen für den Lateinunterricht

Herausgeberin der Reihe: Dr. Alexandra Forst

Detail des Kölner Dionysos-Mosaiks. Korb mit Kirschen und Blättern
Source: Römisch-Germanisches Museum

Das lateinische Wort copia bedeutet „Fülle“ bzw. „reicher Vorrat“. Genau dafür steht diese fachdidaktische Reihe, in der interessierte Lateinlehrer ab 2021 zahlreiche Anregungen und Arbeitsmaterialien zu verschiedenen Themen des Lateinunterrichts finden. Der solchermaßen präsentierte ‚Hort‘ bietet eine Vielzahl von Ideen und kreativen Zugängen. Hier wird sozusagen ‚geerntet‘, was zuvor in den Potsdamer fachdidaktischen Seminaren ‚gesät‘ wurde. Für diese reiche ‚Ernte‘ soll ein Detail des Kölner Dionysos-Mosaiks stehen: ein Korb mit geernteten Kirschen (s.r.).


Die Online-Publikationen enthalten:

  • einen fachwissenschaftlichen Teil, der sich auf das jeweilige Thema bezieht
  • die Verknüpfung mit dem Rahmenlehrplan Latein (Berlin-Brandenburg)
  • einen Überblick über bereits existierende Materialien zum Thema
  • Überlegungen zu Inhalt, Aufbau und Methode des konzipierten Schülermaterials
  • einen didaktisch-methodischen Kommentar sowie den Erwartungshorizont zu allen Aufgabenstellungen
Detail des Kölner Dionysos-Mosaiks. Korb mit Kirschen und Blättern
Source: Römisch-Germanisches Museum

Publikationen