Titelseite für den Band "Potsdamer Lateintage 2018-2020". Untertitel: "Roms Umgang mit sozialen Randgruppen", "Forum Romanum" und "Nero - Kaiser und Künstler". -
Exkursionsgruppe vor der Porta Nigra im September 2021 -
Titelseite des Werks "Thomas Morus: Utopia. Konzeption eines Lektürehefts für den Lateinunterricht von Diane Roshinsky." DIe Mitte ist mit einer großen Fantasielandkarte verziert.
Haus 11 am Neuen Palais im Herbst. Das Haus besteht aus rosa-rotem Backsteinmauern mit weißem Stuck, der Fenster, Türen und Dach verziert. Rechts daneben Säulengang mit Rundbogen.
Publikation

Mehr Informationen finden Sie unter "Publikationen des Lehrstuhls." | Photo: Alexandra Forst

Am Neuen Palais

Haus 11 | Photo: Nicola Hömke

To top

  • Lehrstuhl Klassische Philologie

Was steht aktuell an?


Dr. Ute Tischer präsentiert gerade eine aufgeschnittene, grüne Papyruspflanze, aus der Papyrusrollen hergestellt werden konnten. Vor ihr liegen Pergamenrollen, Bücher und Papyrusrollen.
Photo: Dr. Ute Tischer

Kinder Uni

„Vom Rollen und Blättern – Das Buch in Antike und Mittelalter“

Dr. Ute Tischer nimmt Schülerinnen und Schüler mit auf die Reise zum antiken Buchdruck oder besser gesagt zur antiken Papyrusrollenbeschriftung. Denn damals gab es weder Druckereien noch Buchpressen, sondern man musste alles per Hand auf Papyrusrollen schreiben. Über die Jahre entdeckte man jedoch bessere Materialien und Formen, um ein Buch herzustellen. Dies ersparte nicht nur lästiges Abschreiben, sondern ermöglichte den Erhalt vieler spannender Texte, die auf Papyri wahrscheinlich längst verloren gegangen wären.  Wie die antiken Codices hergestellt worden sind und was man anstelle des beliebten Kugelschreibers nutzte, erkärt Dr. Ute Tischer in ihrem Vortrag an der Kinder Uni.

Wenn Sie Interesse haben mal reinzuschauen, können Sie das gesamte Video auf der Seite der Kinderuni anschauen. Dort ist auch ein Sprechertext für die Barrierefreie Nutzung vorhanden.

 

Dr. Ute Tischer präsentiert gerade eine aufgeschnittene, grüne Papyruspflanze, aus der Papyrusrollen hergestellt werden konnten. Vor ihr liegen Pergamenrollen, Bücher und Papyrusrollen.
Photo: Dr. Ute Tischer

Römische Schulszene. Junge Knaben sitzen in Togas gekleidet auf Bänken oder Stühlen vor einem römischen Gebäude. Sie halten Schriftrollen in der Hand. Vor ihnen steht der Grammaticus und redet.
Image: John Williamson

Tutorium für akademische Grundkompetenzen

Mittwochs, 14-16Uhr 

"Wie kann ich nochmal online auf den Neuen Pauly zugreifen? Und was haben Hexer mit Dichtung zu tun?"

Diese und viele weitere Fragen stellen sich Studierende regelmäßig im Laufe ihres Studiums. Aus diesem Grund bietet Richard Schiffner auch dieses Wintersemester wieder ein Tutorium in den akademischen Grundkompetenzen an. Die Schwerpunkte orientieren sich am Inhalt des Seminars  "Einführung in die klassische Philologie " und beinhalteten Themen wie Metrik, Textkritik und Recherche. Studierende müssen keine Voraussetzungen mitbringen, da Herr Schiffner sich an dem Wissensstand der Teilnehmenden orientiert. Darüber hinaus behandelt er auch gerne Themenwünsche oder wiederholt ein Thema zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Das Studium richtet sich an alle Studierenden der Klassischen Philologie und auch die, die aus Interesse vorbei schauen möchten.

Falls Sie Interesse haben und am Tutorium teilnehmen möchten, können Sie Herrn Schiffner über seine E-Mailadresse kontaktieren: richard.schiffneruni-potsdamde 

Römische Schulszene. Junge Knaben sitzen in Togas gekleidet auf Bänken oder Stühlen vor einem römischen Gebäude. Sie halten Schriftrollen in der Hand. Vor ihnen steht der Grammaticus und redet.
Image: John Williamson

lateinische Satzanalyse
Photo: Unbekannt

Grammatik Tutorium (Latein)

Dienstags, 12-14Uhr online

Auch in diesem Semester bietet Franz Jaß wieder ein Tutorium für Lateinische Grammatik III an. In der ersten Semesterhälfte werden auch Inhalte aus Grammatik I und II wiederholt und gefestigt, sodass jede und jeder gern gesehen ist. Auf individuelle Wünsche können eingegangen werden. Im Tutorium werden Sie sich gemeinsam als Gruppe mit den Herausforderungen der Lateinischen Grammatik beschäftigen und sich gegenseitig unterstützend auf die Klausuren vorbereiten. Wie in den letzten beiden Semestern findet das Tutorium online über Zoom statt und lebt von einer entspannten, lockeren und konstruktiven Arbeitsatmosphäre.

Wenn Sie teilnehmen möchten, schreiben Sie eine E-Mail an fjassuni-potsdamde.

lateinische Satzanalyse
Photo: Unbekannt

Werbefilm der Klassischen Philologie
Photo: Tom Zimmermann

 

Interesse an einem Latein- oder Griechischstudium in Potsdam?

Hier stellen wir unseren Lehrstuhl in einem Videovor. 

Grundsätzlich ist vor Aufnahme des Lateinstudiums eine Eignungsprüfung vorgesehen, in der Ihre Lateinkenntnisse überprüft werden. Sollten Sie jedoch über Kenntnisse auf dem Niveau des Latinums verfügen, können Sie bei unserem Studienberater Dr. Eugen Braun einen Antrag auf Anerkennung von Äquivalenzleistungen stellen. 

Werbefilm der Klassischen Philologie
Photo: Tom Zimmermann

Vortrag verpasst? 

In der Rubrik "Highlights des Semesters" (s.o. die gelben Wegweiser) finden Sie unter dem Titel "Vorträge" Einblicke vergangener Veranstaltungen. Dort stellen wir Ihnen Materialien oder Aufnahmen zur Verfügung, damit Sie sich trotzdem über die aktuelle Forschung informieren können.

Ein bis zwei Wochen nach dem Vortragstermin stellen wir diese Materialien online. 

Wichtiger Hinweis: Organisation der schulpraktischen Übungen (SPÜ)

Die schulpraktischen Übungen (SPÜ) werden nur im Wintersemester angeboten. Die Studierenden werden gebeten, sich rechtzeitig in ihrer Stundenplanung darauf einzustellen.

Klass.Phil. auf einen Blick

Ringvorlesung

Ausschnitt des Grabsteins der Veia Acme, Schloss Charlottenhof

Religion und Literalität in der Antike

Dienstags, 18 Uhr c.t. | Am Neuen Palais
Haus 9, Raum 2.03 und online

Für eine Teilnahme – in Präsenz wie online – wird um
Anmeldung per E-Mail gebeten:
sekretariat-altertumuni-potsdamde

Anmeldungen für einzelne Vorträge sollten jeweils 24
Stunden vor dem Vortrag eintreffen.

Zur Veranstaltungsübersicht