uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Das fachwissenschaftliche Lehramtsstudium – ein Spannungsfeld zwischen akademischer Disziplin und Berufsfeldbezug!?

Der Workshop zielt auf einen grundlegenden Austausch zum Abschlussbezug in fachwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen. Studierende und Dozierende im Lehramtsstudium, insbesondere Fachwissenschaftler_innen und Fachdidaktiker_innen, sind eingeladen, Erfahrungen zu teilen und gemeinsam an der Frage zu arbeiten: Wie können fachwissenschaftliche Lehrveranstaltungen gestaltet werden, die zum Erwerb eines adäquaten berufsspezifischen und abschlussbezogenen Professionswissens von Lehramtsstudierenden führen und von diesen hinsichtlich des angestrebten Abschlusses als sinnvoll und gewinnbringend wahrgenommen werden? Sollte überhaupt zwischen Fach- und Lehramtsstudierenden unterschieden werden, und wenn ja, inwiefern? Welches übergreifende konzeptuelle Wissen sollten Studierende (insb. im Lehramt) erwerben? Arbeitsergebnisse des PSI-Projekts in Form neuer Konzeptionen zum Berufsfeldbezug im LA-Studium (u.a. ergänzende Seminare zu regulären fachwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen) auf der Basis des Modells zum erweiterten Fachwissen für den schulischen Kontext können in der Diskussion genutzt werden.

Mitwirkende: Projektbeteiligte im Schwerpunkt 1 des Projekts PSI in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung: Mathematikdidaktik: Dr. Karen Reitz-Koncebovski, Johanna Goral; Chemie: Dr. Jolanda Hermanns; Biologiedidaktik: Dr. Ingrid Glowinski, Sandra Woehlecke, Geschichtsdidaktik: Isabelle Stebener, Stefanie Urban.

Uhrzeit: 15.15 - 16.45 Uhr

Raum: 0.59