uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

OFF-University

Dr. Ulaş Şener, Julia Strutz, Prof. Dr. Christoph Schröder

(Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik; Philosophische Fakultät, Institut für Germanistik)

Angaben zum Praxisbeispiel:

Engagement für die Freiheit der Wissenschaft in der Türkei: Ein digitales Lehrangebot an der Universität Potsdam in Kooperation mit dem Verein „Off-University. Organisation für den Frieden e.V.“


Im Sommersemester 2018 führte Dr. xxxx  (SoWi-Fakultät) in enger Zusammenarbeit mit der Finanzwissenschaftlerin Dr. xxx  aus Ankara eine Lehrveranstaltung „International Political Economics: Political Economy of Populism“ im Master of Science (M.Sc.) Volkswirtschaftlehre an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät durch. Frau Xxx  gehört zu den türkischen Wissenschaftler*innen, die aufgrund ihres Engagements für die Fortsetzung des Friedensprozesses in den kurdischen Gebieten der Türkei aus ihrer universitären Lehrtätigkeit entlassen wurden. Während Frau xxx per Livestream aus der Türkei mit den Studierenden im Seminarraum kommunizierte, war Herr xxx  persönlich anwesend. Neben den Studierenden der UP nahmen auch externe Studierende an der Veranstaltung über die Plattform teil, konnten über diese entweder direkt in das Kursgeschehen intervenieren oder die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt dort verfolgen. Die Veranstaltung wurde per Video aufgenommen und auf der Plattform www.off-university.de des Vereins „Off-University. Organisation für den Frieden e.V.“ für Studierende und Interessierte insbesondere aus der Türkei verfügbar gemacht.

Die Off-University setzt sich dafür ein, politisch verfolgten Wissenschaftler*innen die Gelegenheit der Teilhabe am akademischen Diskurs zu bieten und ihre Expertise, welche in zunehmend autoritären Kontexten wie dem Türkischen als gefährlich und unerwünscht gilt, weiterhin an Studierende und Interessierte weiterzugeben. Über diese Plattform können sich externe Studierende (aus dem Ausland) ebenfalls zum Kurs anmelden und sich in diesem geschützten Raum interaktiv und ohne Angst vor staatlicher Zensur und Kontrolle an akademischen Diskussionen beteiligen. Im Gegensatz zu allen existierenden E-Learning Plattformen erlaubt die Plattform der Off-University völlige Anonymität der teilnehmenden Studierenden. Im Kontext akademischer Freiheit und ihrer Einschränkung, hat der Schutz der Lernenden höchste Priorität. In den vergangenen zwei Jahren wurde durch die Arbeit von Off-University insgesamt 12 Kurse an acht Hochschulen in Deutschland und den USA angeboten. Im Sommersemester 2019 verfolgen etwas mehr als 300 Studierende aus aller Welt Onlinekurse bei Off-University.
Im Wintersemester 2018/2019 wurde an der UP aufbauend auf den Erfahrungen des vorangehenden Semesters eine Ringvorlesung „Citizenship at Risk“ wiederum in Zusammenarbeit mit Off-University angeboten. Sie richtete sich an Studierende ebenso wie an die interessierte Öffentlichkeit und geflüchtete Studierende und Wissenschaftler*innen und war für Bachelorstudierende der Universität Potsdam über die Schlüsselkompetenzen-Module „Politik, Wirtschaft und Gesellschaft“ (SoWi) und „Bildung, Gesellschaft, Kultur“ (PhilFak) sowie „Interkulturalität“ (StudiumPlus) belegbar. Wie bei der im Sommersemester 2018 geförderten Veranstaltung bestand auch diesmal die Möglichkeit, dass Studierende von der Türkei aus online an der Veranstaltung teilnahmen, und Diskussionsbeiträge lieferten. Um eine derartige Beteiligung zu ermöglichen, waren die Vorträge als Live-Streaming auf der Seite der Off-University (beispielsweise hier ein Ausschnitt aus der Vorlesungsreihe im Wintersemester 2018) einsehbar. 
In diesem Semester wird wieder eine Lehrveranstaltung an der SoWi-Fakultät der UP durchgeführt, die organisatorisch an die Erfahrungen der beiden vorangehenden Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Off-University anknüpft. Es handelt sich um die Mastervorlesung „Titel: International Political Economics: Global Political Economics – Evolution and Dynamics (MA-S400, MA-W-110, Unterrichtssprache: Englisch, 2 SWS, Do, 12-14)“ an der WiSo-Fakultät, das von der Professur für Wirtschaftspolitik - Schwerpunkt Internationale Wirtschaftsbeziehungen verantwortet wird. Durchführender Wissenschaftler an der UP ist Dr. xxxx . Als kooperierender Wissenschaftler aus der Türkei nimmt Dr. xxx teil. Herr xxx war Assistant Professor an der renommierten Politikwissenschaftlichen Fakultät der Universität Ankara, bis er 2017 aufgrund seiner Unterschrift unter einen von hunderten von Akademiker*innen unterzeichneten Friedensaufruf entlassen wurde. 

Ziele des Einsatzes digitaler Medien (in der Lehrveranstaltung)

Besondere Herausforderungen

Umsetzung des mediengestützten Szenarios

Erfahrungen