„Unglücklich das Land, das Helden nötig hat.“

LEBEN DES GALILEI / LIFE OF GALILEO / جاليليو حياة | Brechts „Leben des Galilei“ 11.07. und 12.07. auf der Seebühne in Lehnin


Ensemble des Integrationstheatherprojektes SANSSOUCI AVEC SHAKESPEARE
Foto: K. v. Erffa

Poster Leben des Galilei
Bild: K. v. Erffa

SANSSOUCI AVEC SHAKESPEARE
Integrationstheaterprojekt für Vielfalt und Toleranz der Universität Potsdam

BERTOLT BRECHT: جاليليوحياة / LEBEN DES GALILEI / LIFE OF GALILEO

Ort / Location: Lehniner Institut für Kunst und Handwerk, Am Strandbad 39, 14737 Kloster Lehnin

  • Sa., 11. Juli 2020, 18.00 Uhr
  • So., 12. Juli 2020, 16.00 Uhr
Poster Leben des Galilei
Bild: K. v. Erffa

Andrea: „Unglücklich das Land, das keine Helden hat.“

Galilei: „Nein. Unglücklich das Land, das Helden nötig hat.“

„Sanssouci avec Shakespeare“, das Integrationstheaterprojekt der Universität Potsdam, geht mit seiner nunmehr vierten Produktion zum ersten Mal seinem berühmten Namensgeber fremd. Nach „Der Sturm“, „Der Kaufmann von Venedig“ und zuletzt „Was Ihr Wollt“ widmen wir uns nun mit Bertolt Brechts „Leben des Galilei“ erstmals einem Klassiker des modernen Theaters. Galileo Galilei beweist mit seinem Teleskop, dass sich nicht die Sonne um die Erde dreht, sondern umgekehrt die Erde um die Sonne. Doch diese Entdeckung widerspricht der herrschenden Lehre der mächtigen Kirche. Erst unter Folterandrohung beugt sich Galilei und schwört seinen neuen Erkenntnissen ab. Sie werden sich trotzdem durchsetzen. Die Wahrheit lässt sich nicht aufhalten.

Brechts Parabel über Wahrheit, Glaube und Macht wird von Regel- und Austauschstudierende der Uni Potsdam sowie Geflüchtete aus Potsdam in einer mehrsprachigen Fassung aufgeführt. Neben dem deutschen Original und einer von Brecht mitverfassten englischen Fassung gibt es Französisch, Portugiesisch, Italienisch, Bulgarisch, Arabisch, Türkisch und Kurdisch zu hören.

Kontakt: K. von Erffa (Regie)

Veröffentlicht: 14.02.2020; ergänzt am 01.07.2020

Logo Sanssouci avec Shakespeare

„Sanssouci avec Shakespeare“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universitätsgesellschaft Potsdam e. V. mit dem Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen (Zessko) der Universität Potsdam. Die Produktion wird gefördert mit Mitteln des Förderprogramms Kulturelle Bildung und Partizipation (MWFK, Land Brandenburg), der Stadt Potsdam (Fachbereich Arbeit und Soziales), des Rotary Clubs Potsdam sowie der Mittelbrandenburgischen Sparkasse.

Logo Sanssouci avec Shakespeare