Lars Klauke M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft (Französisch / Italienisch)

Lars Klauke M.A.

Lars Klauke M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Romanische Literaturwissenschaft (Französisch / Italienisch)

 

Universität Potsdam
Institut für Romanistik
Komplex I, Haus 19, Raum 4.30
Am Neuen Palais 10
D-14469 Potsdam

 

Sprechzeiten
im Sommersemester 2020

über Zoom nach Terminvereinbarung per Mail.


Masterstudiengang Romanische Philologie

Masterstudiengang "Romanische Philologie"

Informationen und Kontakt über die Studienfachberatung von Frau Dr. Zangenfeind


Zur Person

Lars Klauke, geboren in Freiberg. Studium der Romanischen Philologie (Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch), der Wirtschaft und der Informatik an der Universität Potsdam. 2012 Magister Artium mit einer Abschlussarbeit des Titels Fiktionalisierung und Ästhetisierung von Ökokritik in der italienischen Gegenwartsliteratur – Andrea De Carlo, Giro di Vento.


Forschungsprojekt

Italienische Literatur der Gegenwart

 


Publikationen

Monographie

Fiktionalisierung und Ästhetisierung von Ökokritik in der italienischen Gegenwartsliteratur: Andrea De CarloDissertation (in Vorbereitung).

 

Herausgeberschaft

Kaleidoskop Literatur - Sanssouci Band 16

Kaleidoskop Literatur – Zur Ästhetik literarischer Texte von Dante bis zur Gegenwart. Berlin: Frank & Timme, 2018. (Sanssouci – Forschungen zur Romanistik; Bd. 16). L. Klauke zusammen mit S. Kilian, C. Wöbbeking und S. Zangenfeind (Hrsg.).

Inhaltsverzeichnis lesen

erschienen

 

Kaleidoskop Literatur - Sanssouci Band 16

Aufsätze

„Einleitung“, in: Sven Thorsten Kilian, Lars Klauke, Cordula Wöbbeking und Sabine Zangenfeind (Hrsg.), Kaleidoskop Literatur – Zur Ästhetik literarischer Texte von Dante bis zur Gegenwart. Berlin: Frank & Timme, 2018. (Sanssouci – Forschungen zur Romanistik; Bd. 16).

„Intertextuelle Reminiszenzen an Dantes Commedia in Villa Metaphora von Andrea De Carlo“, in: Sven Thorsten Kilian, Lars Klauke, Cordula Wöbbeking und Sabine Zangenfeind (Hrsg.), Kaleidoskop Literatur – Zur Ästhetik literarischer Texte von Dante bis zur Gegenwart. Berlin: Frank & Timme, 2018. (Sanssouci – Forschungen zur Romanistik; Bd. 16).

„I giganti botticelliani e la dissoluzione degli stereotipi medievali (Inf. XXXI)“, in: Cornelia Klettke (Hrsg.), Dante e Botticelli. Atti del Convegno internazionale di Potsdam dal 29 al 31 ottobre 2018. Firenze: Franco Cesati Editore (Dante visualizzato. Carte ridenti; Bd. IV) (in Vorbereitung).

 

Wissenschaftliche Übersetzungen

F. Bercegol, „Ein Roman des Intimen: Valérie von Mme de Krüdener“, in: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte Jg. 37 (2013), Heft 3 / 4, pp. 307-335.

Übersetzung aus dem Französischen L. Klauke und C. Klettke. 

 


Vorträge

Internationales Kolloquium vom 29.-31.10.2018 „Dante e Botticelli“ (in Zusammenarbeit mit dem Italien-Zentrum der Freien Universität Berlin und dem Kupferstichkabinett Staatliche Museen zu Berlin) anlässlich des 60. Geburtstages von Cornelia Klettke.

Vortrag: „I giganti botticelliani e la dissoluzione degli stereotipi medievali (Inf. XXXI)“

 


Lehre

SS 2012 | Die Fabel in der Literatur: Jean de La Fontaine (S)

WS 2012/13  Einführung in die Literaturwissenschaft für Romanisten (S)

SS 2013 Ästhetisierung von Ökokritik bei Andrea De Carlo (S) 

WS 2013/14 Guy de Maupassant: Novellen (S)

SS 2014 Francesco Petrarca: Canzoniere (S)

WS 2014/15 Einführung in die Literaturwissenschaft für Romanisten (S) 

SS 2015 Flaubert: Madame Bovary (S) 

WS 2015/16 Der nouveau roman: Alain Robbe-Grillet (S) 

SS 2016 Das Theater von Corneille (S)

WS 2016/17 Einführung in die Literaturwissenschaft für Romanisten (S) 

SS 2017 Das Theater von Racine (S)

WS 2017/18 Einführung in die Literaturwissenschaft für Romanisten (S)

SS 2018 Voltaire: Contes philosophiques (S)

WS 2018/19 Stendhal (S)

SS 2019 | Alessandro Manzoni: I promessi sposi (S)

WS 2019/20Einführung in die Literaturwissenschaft für Romanisten (S)