Promotionen

Aktuelle Dissertationen

2020

  • Ingrid Baltag: „ Fiktionalisierungs- und Mediatisierungsstrategien des kulturellen Gedächtnisses in Dumitru Țepeneags Trilogie  Hotel Europa – Pont des arts – Maramureș

2019

  • Stephan Schmider: "Hip-Hop und Identität"

2018

  • Anne Pirwitz: „Mediale Inszenierung transnationaler Sozialräume rumänischer Migranten. Eine kultursemiotische Filmanalyse“

Abgeschlossene Dissertationen

2020

  • David Chemeta: „Nation, Migration, Narration: 25 Jahre deutscher und französischer Geschichte aus den Augen von deutschen Rappern mit Migrationshintergrund." Cotutelle mit der Universität Straßburg.

2019

  • Marco Krause: „Moden in der Hip-Hop-Szene. Eine ethnografische Studie über die Bedeutung und Dynamik von Modestrukturen.“ (Zweitbetreuung)

2018

  • Marie Schröer: „Bild- und Bildungsromane. Selbstfindung und Selbsterfindung im Comic.“
    Promotion gefördert durch ein Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung.
  • Julius Erdmann: „Digitale Bildzeichen im Internet. Eine semiotisch-medienkulturelle Analyse der Bildzeichennutzung während der tunesischen Revolution (2010-2013).“  Cotutelle mit der Université Paris 8.

2016

  • Mara Persello: „Juvenile Subcultures Creating Culture.“ Universität Potsdam. Cotutelle mit der Universität Bologna.

2007

  • Sébastien Barrio: „Sociologie du rap français: Etat des lieux (2000/2006) .“ Cotutelle mit der Université Paris 8.
  • Claudia Dinu: „Georges Bernanos: vocation sacerdotale et vocation d’écrivain.“ Cotutelle mit der Universié Al. I. Cuza, Iaşi.

2004

  • Christian Denker: „Le réalité vécu du spectateur comme élément constitutif de l’art de Jochen Gerz.“ Cotutelle mit der Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne, UFR d’Arts plastiques & sciences de l’art.