uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Klimawandel und Menschheitsentwicklung – Bohrkampagne in Äthiopien abgeschlossen

Bohrkampagne in Südäthiopien (UP/Verena Förster)

Bohrkampagne in Südäthiopien (UP/Verena Förster)

Vor wenigen Tagen konnte eine fünfwöchige Bohrkampagne im Süden Äthiopiens abgeschlossen werden. Sie ist Bestandteil eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gemeinsam mit dem International Continental Scientific Drilling Program (ICDP), der US National Science Foundation (NSF) und dem UK Natural Environment Research Council (NERC) geförderten Projektes. Beteiligt waren 40 Geowissenschaftler und Techniker aus fünf Ländern. Apl. Prof. Dr. Martin H. Trauth von der Universität Potsdam gehört zum vierköpfigen Leitungsteam.

Den Forschern gelang es, zwei parallele Sedimentkerne mit einer Länge von etwa 280 und 270 Metern mit einem Kerngewinn von 88,5 Prozent aus dem zirka 2.000 Quadratkilometer großen Chew-Bahir-Becken in Südäthiopien zu gewinnen. Basierend auf Ergebnissen von Vorerkundungen seit 2009 nehmen die Forscher an, dass die erbohrten Sedimente eine kontinuierliche Klimageschichte der vergangenen 500.000 Jahre oder mehr enthalten. Die rund drei Tonnen schweren Kerne sind derzeit auf dem Weg zur University of Minnesota, wo sie gemeinsam mit ähnlichen Kernen aus Nachbarbecken untersucht werden, die im Rahmen des Projektes Hominin Sites and Paleolakes Drilling (HSPDP) gewonnen wurden. Ziel von HSPDP ist es, eine kontinuierliche Geschichte der Umweltbedingungen während der vergangenen drei Millionen Jahre zu erstellen. Auf diese Weise sollen etablierte Hypothesen zum Einfluss von Klimaveränderungen auf menschliche Vorfahren überprüft werden.

Kontakt: Apl. Prof. Dr. Martin H. Trauth, Institut für Erd- und Umweltwissenschaften
Telefon: 0331 977-5810
E-Mail: trauthgeo.uni-potsdamde
Internet: www.geo.uni-potsdam.de/palaeoklimadynamik.html
www.icdp-online.org
hspdp.asu.edu
Foto: Bohrkampagne in Südäthiopien (UP/Verena Förster)

Medieninformation 11-12-2014 / Nr. 224
Dr. Barbara Eckardt

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-2964
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler