Business Development

Projekttitel: Business Development – Chancen und Risiken in der Umsetzung

Projektlaufzeit: 2017-2020

Projektleiter: Prof. Dr. Uta Herbst, Alessandra Ihde 

Kurzbeschreibung

In Anbetracht von sinkenden Wachstumsraten und sinkender Innovativität sehen viele Unternehmen der Zukunft eher kritisch entgegen. Kürzlich neu geschaffene Business Development Positionen dienen dem Zweck, neue Wachstumspotentiale zu erarbeiten und somit die Zukunft der Unternehmen zu sichern. Der Erfolg solcher neuen Wachstumspotentiale hängt dabei maßgeblich von der Zusammenarbeit der unterschiedlichen Unternehmensabteilungen sowie der eigentlichen Projektumsetzung ab. So haben jüngste Erkenntnisse in der Sharing Economy beispielhaft gezeigt, dass ohne gezielte Marketingaktivitäten und Prozessanpassungen, die Vermarktung eines neuen Geschäftsmodells von fehlender Kundenakzeptanz und niedrigen Adoptionsraten geprägt sein kann. Somit ist klar: nur wenn Unternehmen alle vorhandenen Ressourcen und Kompetenzen effektiv und effizient nutzen, kann Doppelarbeit vermieden, Weiterentwicklung anhand von Markt- bzw. Kundenbedürfnissen geleitet und auch Kommunikation nach innen und außen entsprechend genutzt werden. Damit konkrete Handlungsempfehlungen für Forschung und Praxis geben werden können, ist es das Ziel der Studie, Kooperationsmuster beteiligter Abteilungen zu identifizieren und hinsichtlich ihres Einflusses auf das Business Development zu analysieren. Marktpartnern können somit Ansätze für eine gezielte Steuerung des Business Developments an die Hand gegeben werden.