uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Preisverleihung 08. Juni 2018

Foto: T. Hölzel
Die Preisträger 2018

Die Preisverleihung an der Universität Potsdam fand am 08. Juni 2018 statt. Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern!





Die diesjährigen Preisträgerinnen in Biologie:

  1. Platz: Sidney Szilleweit vom Bertha von Suttner Gymnasium Babelsberg mit dem Thema „Akuttoxizitätstest mit Daphnia magna am Potsdamer Aradosee - Toxizität von Dünger und Kaliumdichromat“
  2. Platz: Vincent Brüschke vom Weinberggymnasium in Kleinmachnow mit dem Thema „Sommerweizen-Mischkulturen Mitteleuropas“
  3. Platz: Max Göbeler vom Einstein-Gymnasium in Neuenhagen mit dem Thema „Ist der Kombucha Teepilz eine ernstzunehmende Alternative zu synthetischen Materialien?“

Die diesjährigen Preisträgerinnen in Chemie:

  1. Platz: Helena von Leupoldt vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Sulfate im Grundwasser“
  2. Platz: Vivian Haas vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Nitrat im Oberflächengewässer - Der Einfluss von stickstoffhaltigem Düngemittel auf den Nitratgehalt im umgebenen Oberflächengewässer am Beispiel des Kleinen Kliestower Sees“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Geografie:

  1. Platz: Flora-Marie Weber von der Voltaire-Gesamtschule in Potsdam mit dem Thema „Regionalität -Wie kann Regionalität zum nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen beitragen?“
  2. Platz: Dennis Dombrowski vom Marie-Curie-Gymnasium in Ludwigsfelde mit dem Thema „Individualverkehr in Potsdam – ein lösbares Problem?“
  3. Platz: Fausto K. Mutschischk vom Bertha von Suttner Gymnasium Babelsberg mit dem Thema “Sedimentuntersuchungen am Potsdamer Aradosee“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Informatik:

  1. Platz: Erik Schubert vom Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus mit dem Thema „Prozedurale Generierung von zweidimensionalen virtuellen Welten“
  2. Platz: Jonas Gericke vom Gymnasium Villa Elisabeth in Wildau mit dem Thema „Using basic artificial neural networks for pattern recognition“
  3. Platz: Till Schnittka vom Leonardo da Vinci Campus in Nauen mit dem Thema “Die Suche nach einer Alternativsoftwarelösung für die interaktiven Whiteboards unserer Schule“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Mathematik:

  1. Platz: Niklas Füller vom Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus mit dem Thema „Evakuierungsprobleme - Kürzeste Wege und maximale Flüsse -“
  2. Platz: Frauke Seidel vom Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Die Elliott-Wave-Theorie - Lassen sich mathematische Regelmäßigkeiten in Börsenkursen mit der menschlichen Psychologie begründen?“

Die diesjährigen Preisträger/innen in Physik:

  1. Platz: Florian Rünger vom Hermann-von-Helmholtz Gymnasium in Potsdam mit dem Thema „Möglichkeiten zur experimentellen Bestimmung des Abstandes zwischen Erde und Mond“
  2. Platz: Jakob Lindscheid und Benito Kurzenberger vom Max-Steenbeck-Gymnasium in Cottbus mit dem Thema „Pbox - Plant a box“
  3. Platz: Sophie Wagner vom Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder) mit dem Thema „Automobilindustrie im Wandel - von Oldtimern bis zu Brennstoffzellenfahrzeugen“

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielten jeweils die Schulen der Erstplatzierten:

  • Bertha von Suttner Gymnasium Babelsberg
  • Max-Steenbeck Gymnasium in Cottbus
  • Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium in Frankfurt (Oder)
  • Voltaire-Gesamtschule in Potsdam
  • Hermann-von-Helmholtz Gymnasium in Potsdam

Allen Teilnehmenden und Juroren ein herzliches Dankeschön!

Foto: T. Hölzel
Die Preisträger 2018
Foto: Thomas Hölzel