uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Publikationen

Monographien und Sammelbände:

  • (Hg. mit A. Forst und U. Gärtner): Text, Kontext, Kontextualisierung. Moderne Kontextkonzepte und antike Literatur, Hildesheim, 2018.
  • (Hg. mit A. Binternagel): Fremde Rede – Eigene Rede. Zitieren und verwandte Strategien in antiker Prosa, Frankfurt a. M. 2010.
  • (Hg. mit U. Gärtner): Aquilonia 2008. Beiträge, präsentiert zum 13. Jahrestreffen der Klassischen Philologie in Ostdeutschland, Frankfurt a.M. 2009.
  • Die zeitgeschichtliche Anspielung in der antiken Literaturerklärung, Tübingen 2006.

In Vorbereitung:

  • Zitat und Markierung. Signalisieren und Erfassen von Zitaten in römischer Prosa (erscheint voraussichtlich 2020 in Hypmnemata bei V&R)
  • (zus. mit U. Gärtner und A. Forst): ut pictura poeta. Author images and the reading of ancient literature (erscheint voraussichtlich 2020 in Biblioteca di GIF bei Brepols)

Aufsätze in Zeitschriften und Sammelbänden:

  • Quotations in Roman Prose as Intermedial Phenomena. In: Dinter, Martin T.; Reitz-Joosse, Bettina (Hg.): Special Issue: Intermediality and Roman Literature, Trends in Classics 11, 2019, 34–50.
  • Der Sophist als Philologe. Grammatische Argumente in Apuleiusʼ Rede Pro se de magia. In: Bitto, G.; Ginestí Rosell, A. (Hg.): Philologie auf zweiter Stufe. Literarische Rezeptionen und Inszenierungen hellenistischer Gelehrsamkeit, Stuttgart 2019, 231-255.
  • Wer spricht? Die Sprecher-Origo als Kontextfaktor beim Verstehen von Zitaten. In: Tischer, U.; Gärtner, U.; Binternagel, A. (Hg.): Text, Kontext, Kontextualisierung. Moderne Kontextkonzepte und antike Literatur, Hildesheim 2018, 179-202.
  • (Zus. mit A. Forst und U. Gärtner): Einleitung: Text, Kontext, Kontextualisierung. In: Tischer, U.; Gärtner, U.; Binternagel, A. (Hg.): Text, Kontext, Kontextualisierung. Moderne Kontextkonzepte und antike Literatur, Hildesheim 2018, 11-29.
  • Nostra faciamus. Quoting in Horace and Seneca. In: Stöckinger, M.; Winter, K.; Zanker, Tom (Hg.): Horace and Seneca. Interactions, Intertexts, Interpretations, Berlin, Boston 2017, 289-313.
  • Cicero trifft Vergil. Allegorese, Zitat und die Genese einer biographischen Notiz aus dem Leben Vergils (Serv. ecl. 6,11), Materiali e discussioni per l’analisi dei testi classici 77, 2016, 57-99.
  • Zitat, Fragment und Kontext. Enn. Ann. frg. 6,14 Sk. und die Rolle kontextueller Aspekte bei der Deutung von Fragmenten, Hermes 143, 2015, 333-355.
  • miscet figuras. Servius über Dichtung und Realitätsbezug in Vergils Eklogen, In: Stenger, J. (Hg.): Spätantike Konzeptionen von Literatur, Heidelberg 2015, 135-162.
  • manifestus error? Falsches Zitieren und literarische Kommunikation (zu Gell. 15.6), Mnemosyne 66, 2013, 411–432.
  • Servius und Rom. Lokalitäten en passant. In: Fuhrer, Th. (Hg.), Rom und Mailand in der Spätantike: Repräsentationen des städtischen Raums in Literatur, Architektur und Kunst, Berlin, New York 2012, 219–236.
  • Gute Zeiten, schlechte Zeiten (Gell. 1,9). In: Heil, A.; Korn, M.; Sauer, J. (Hg.): Noctes Sinenses. Festschrift für Fritz-Heiner Mutschler zum 65. Geburtstag, Heidelberg 2011, 431–437.
  • Aspekte des Zitats. Überlegungen zur Anwendung eines modernen Konzepts auf antike lateinische Texte. In: Tischer, U.; Binternagel, A.:  (Hg.), Fremde Rede – Eigene Rede. Zitieren und verwandte Strategien in antiker Prosa, Frankfurt a. M. 2010, 93–109.
  • Einleitung: Fremde Rede – Eigene Rede. In: Tischer, U.; Binternagel, A.:  (Hg.), Fremde Rede – Eigene Rede. Zitieren und verwandte Strategien in antiker Prosa, Frankfurt a. M. 2010, 7-16
  • Petrus Martyr d'Anghiera über die Freiheit der Indios (Epist. 806 und Dec. 7,4), ZRGG 60, 2008, 289–309.
  • Gellius, ein stoischer nebulo und das Zitat – Zu Gellius 1,2, Philologus 151, 2007, 273–284.
  • Interpretationsprämissen im Aeneiskommentar des Servius – Zu Serv. Aen. 5,568 und 2,135, Hermes 134, 2006, 89–101.

In Vorbereitung:

  • Comparison and competition: Cicero, Virgil and the authority of the interpreter, in: P. d’Hoine (ed.), Polemics, Rivalry and Networking in Greco-Roman Antiquity, Turnhout

Rezensionen:

  • Rez. Ch. Delattre, E. Valette, J.-F. Cottier, S. Kefallonitis, M. Robreau, J. Soler (edd.), Pragmatique du commentaire. Mondes anciens, mondes lointains. Turnhout: Brepols, 2018., BMCR 2019.06.22, unpag.
  • Rez. K. Schwerdtner, Plinius und seine Klassiker. Studien zur literarischen Zitation in den Pliniusbriefen. Berlin/Boston, De Gruyter. 2015. (Beiträge zur Altertumskunde, 340), Anzeiger für die Altertumswissenschaft 68, 2015, 210–214
  • Rez. Anja Behrendt, Mit Zitaten kommunizieren. Untersuchungen zur Zitierweise in der Korrespondenz des Marcus Tullius Cicero. Rahden (Westf.), Leidorf. 2013. (Litora Classica, 6), Anzeiger für die Altertumswissenschaft 67, 2014, 129–134.
  • Rez. Fabio Stok (ed.), Totus scientia plenus: percorsi dell'esegesi virgiliana antica. Testi e studi di cultura classica, 60. Pisa: Edizioni ETS, 2013, BMCR 2014.08.43, unpag.
  • Rez. M. L. Delvigo, Servio e la poesia della scienza, Pisa, Roma: Fabrizio Serra Editore, 2011, Ex-Class 16, 2012, 337-342.
  • Rez. Chr. Heusch, Die Macht der Memoria. Die ‚Noctes Atticae’ des Aulus Gellius im Licht der Erinnerungskultur des 2. Jahrhunderts n. Chr., Berlin, New York 2011, BMCR 2012.02.34, unpag.
  • Rez. A. Kalinina, Der Horazkommentar des Pomponius Porphyrio. Untersuchungen zu seiner Terminologie und Textgeschichte. (Palingenesia 91.). Stuttgart: Franz Steiner Verlag, 2007, CR 61, 2011, 487-488.
  • Rez. S. Casali, F. Stok (edd.): Servio: stratificazioni esegetiche e modelli culturali - Servius: Exegetical Stratifications and Cultural Models, Bruxelles 2008 (Collection Latomus. 317), BMCR 2010.01.16, unpag.
  • Rez. L. Pirovano: Le Interpretationes Vergilianae di Tiberio Claudio Donato. Problemi di Retorica. Roma: Herder 2006, (Studi e Testi TardoAntichi. 5), Gnomon 80, 2008, 738-739.