Exkursionen des Lehrstuhls

Exkursionen in den griechisch-römischen Kulturraum sind fester Bestandteil unserer Studienordnungen und – neben dem Sommerfest – ein alljährlicher Höhepunkt des Institutslebens. Sie werden von den jeweils Beteiligten stets mit großem Engagement organisiert und durchgeführt. Die Fahrten haben die Studierenden und Lehrenden in der Vergangenheit unter anderem nach Rom, Trier und Kampanien (Neapel, Pompeji und Herculaneum) geführt. Im September 2018 gab es eine Reise nach Südfrankreich und im September 2019 ging es an den Oberrhein nach Mainz und zur Saalburg (Limeskastell).


Porta Nigra am Abend
Foto: Cornelia Schneider-Frank


Aktuelle Exkursion:

Wer Rom liebt, muss Trier gesehen haben!

Vom 06. bis 10. September 2021 führt der Lehrstuhl eine Entdeckungsreise ins antike Trier durch, wo man in die einstige Lebenswelt einer römischen Provinz eintauchen kann.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Dr. Alexandra Forst.

Porta Nigra am Abend
Foto: Cornelia Schneider-Frank