Videoempfehlungen

Filmklappe, Filmstreifen und Filmrolle auf blauem Hintergrund.
Foto: Freepik | starline

Auf dieser Seite werden Aufzeichnungen ausgewählter Veranstaltungen für die spätere Ansicht zur Verfügung gestellt. Diese Videos sollen einerseits Einblicke in Gastvorträge geben, die aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung vorstellen, andererseits zeigen sie Ausschnitte aus Veranstaltungen des Lehrstuhls, die kulturhistorische Themen behandeln.

Bei Fragen zu den Videos und deren Inhalte, wenden Sie sich bitte an PD Dr. Nina Mindt.

Filmklappe, Filmstreifen und Filmrolle auf blauem Hintergrund.
Foto: Freepik | starline

DAV-Bundeskongress (2022)

Anlässlich des Bundeskongresses des Deutschen Altphilologenverbandes 2022 zum Thema "Nähe in der Distanz. Latein und Griechisch 2.0" hielt PD Dr. Ute Tischer, Klassische Philologin und e-teaching-Expertin an der TU Dresden, einen Vortrag mit dem Titel "Plötzlich digital: Universitäre Online-Lehre als Chance für die Lehramtsausbildung".

Im Sommersemester 2020 mussten sich auch Studierende und Lehrende an den Universitäten unerwartet mit digitalen Lehr- und Lernformaten auseinandersetzen. Die nicht nur technischen Schwierigkeiten, die das mit sich brachte, und die Verluste für das universitäre Leben sind bekannt. In ihrem Vortrag möchte Tischer jedoch einmal die Gewinnseite dieses erzwungenen Quantensprungs in die digitale Welt hervorheben. Dass wir nun alle mit Videokonferenzformaten vertraut sind, dass wir die Möglichkeiten von Lernplattformen wie Moodle erkunden mussten, dass wir gelernt haben, in neuen Medienformaten zu kommunizieren, erweitert das didaktische Repertoire nicht nur für die Lehrenden, sondern auch für die Studierenden, die schon bald selbst in einer immer digitaleren Welt unterrichten werden. Neben einigen allgemeineren Überlegungen illustriert Tischer dazu an ausgewählten Beispielen und Tools, welche Kompetenzen Lehramtsstudierende gerade aus digitalen Formaten des Fachstudiums für die Vermittlung der Alten Sprachen und der Kultur der Antike gewinnen können.

Hier geht es zur Videoaufzeichnung des Vortrags.


17. Potsdamer Lateintag

Nachdem wir im letzten Jahr auf eine rein digitale Variante des Potsdamer Lateintags umsteigen mussten, konnten wir uns dieses Mal an einem weiteren, neuen Prinzip versuchen: Der 17. Potsdamer Lateintag 2021 sollte ein hybrider werden. Passend zur weiterhin andauernden Pandemie griff das diesjährige Thema zwei selten aktuellere Aspekte auf: „Gesundheit und Krankheit“. Im Rahmen der hybriden Variante durften wir endlich wieder zumindest ausgewählte Partnerschulen aus Brandenburg und Berlin zu uns nach Potsdam einladen. Alle übrigen Interessent:innen konnten die gewohnten fachwissenschaftlichen Vorträge über Zoom live mitverfolgen. Ein schöner Effekt des hybriden Formats: Die beiden Vortragenden durften rege Nachfragen aus dem realen und digitalen Hörsaal beantworten.


Grazer Repositorium antiker Fabeln (GRaF) | Prof. Dr. Ursula Gärtner

Universität Graz

Prof. Dr. Ursula Gärtner, Frau Sarah Lang und Herr Lukas Spielhofer stellen verschiedene Aspekte, Funktionen und technische Möglichkeiten des GRaF-Projektes auf ihrer Webseite vor. Der Fokus liegt dabei auf die mögliche Einbindung der Materialien im Lateinunterricht. Studierende und Lehrende der Universität Potsam haben bei der Umsetzung des Projektes geholfen.

Zur Webseite 

 

Prof. Dr. Ursula Gärtner

  • Ursprung des Projektes
  • Vorstellung der Webseite
  • Erklärung einzelner Funktionen

Lukas Spielhofer 

  • Anwendungsmöglichkeiten im Lateinunterricht
  • Vorteile für Lehrkräfte
  • Wissenschaftspropädeutische Funktion

Sarah Lang 

  • Technische Hintergrundinformationen
  • Nutzungsmöglichkeiten der Metadaten
  • XML als Opensource

"Texte verstehen und übersetzen" | Prof. Dr. Peter Kuhlmann

 Gastvortrag an der Universität Potsdam

Inhalte:

  • Bedeutung der Lexik
  • Lexik und Morphologie
  • Wortstellung
  • "Dekodieren"
  • Schülerstrategien

Zur Präsentation