Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen bei unseren Podcasts „Wir sind UP“

Diese Seite ist Teil unserer RollUP - Wanderaustellung „Wir sind UP“.

Hier hören Sie die Podcasts mit den Personen, welche auf unseren interaktiven RollUPs ausgestellt sind. Ihre Geschichten helfen dabei die Diversität der Universität Potsdam erlebbar werden zu lassen. Wir stellen euch Studierende, Lehrende sowie Verwaltungsmitarbeiter:innen der Universität Potsdam vor, die mit und ohne Behinderung an unserer Hochschule studieren und arbeiten. Von ihnen wollen wir wissen: wie inklusiv ist die Universität Potsdam als Studienort und Arbeitgeberin?

Die Podcasts finden Sie auch auf Spotify.

Viel Spaß beim Hören!

Studierende

In dieser Podcast-Folge ist Annemarie Kleinert zu Gast. Sie studierte an der Uni Potsdam Erziehungswissenschaften und Italienische Philologie und berichtet uns von ihrem Studienalltag sowie ihren positiven Erfahrungen (Transkript (PDF, 139KB)).

Christian Opitz studiert an der Uni Potsdam Geschichte und Politik. In dieser Podcast-Folge erzählt er uns, wie sich sein Studium mit einer Behinderung meistern lässt und welche Pläne er für die Zukunft hat (Transkript (PDF, 141KB)).

In dieser Podcast Folge berichtet und Ly Tran, Bachelor Studentin der Linguistik, wie es ist, wenn sich eine Behinderung im Laufe des Studiums entwickelt und wie die Beratungsangebote der Universität Potsdam ihr geholfen haben, diese Situation zu meistern (Transkript (PDF, 255KB)).

Henrik Schmidt ist Bachelor Student im Studiengang B.Sc. Psychologie. In dieser Podcast-Folge berichtet er uns davon, wie er der Studieneinstieg während der Pandemie erlebt hat, welche Vor- und Nachteile er darin für Personen mit Behinderung* sieht, wie er in Kontakt mit dem Beratungsnetzwerk der Universität Potsdam kam und welche Pläne er nach dem Bachelorstudium hat (Transkript (PDF, 165KB)).

Marlon Schwarze ist Bachelorstudent im Studiengang B.Sc. Psychologie und Mitarbeiter des ASTA im Referat für Anti-Ableismus und Barrierefreiheit. In dieser Podcast-Folge berichtet er uns von guten als auch schlechten Erfahrungen in seinem Studium, welche Vorteile die Pandemie für ihn bietet und welche Veränderungen er im AStA bewirken möchte (Transkript (PDF, 108KB)).

Toni Teschke studierte im Bachelor Physik an der UP und ging dann nach Kopenhagen für den Master. Die Fachrichtungen Hochenergieteilchenphysik und Kosmologie/Gravitation waren für Tonis Standortwechsel mitausschlaggebend. In dieser Podcast Folge zieht Toni Vergleiche zwischen den Unterstützungssystemen in Potsdam und Kopenhagen, und berichtet von seinen Chancen, die ihm effiziente Strategien im Studium mit Legasthenie ermöglichen (Transkript (PDF, 64KB)).

In dieser Podcast-Folge ist Maike Schwarz zu Gast. Sie ist Schwimmerin am Olympiastützpunkt Potsdam und studiert an der Uni Potsdam Psychologie. Neben dem Studienalltag trainiert Maike viel für ihre zweite Karriere als Paraolympionikin. Wie sie diesen Spagat meistert, erfahrt ihr hier (Transkript (PDF, 144KB)).

In dieser Podcast-Folge berichtet die Psychologie-Studentin N. darüber, wie es ist, mit einer Krebserkrankung an der Uni Potsdam zu studieren. Was hilft ihr im Alltag und im Studium? Was würde sie sich bezüglich Barrierefreiheit noch wünschen? Und auf welche Hürden treffen (fast) alle Studierende im Psychologie-Studium? Über dies und noch mehr hat Erika Herbold mit N. in dieser Folge gesprochen (Transkript (PDF, 112KB)). 

In dieser Folge spricht Erika mit Mareike H., einer Potsdamer Masterstudentin, die auch noch Mutter von zwei kleinen Kindern ist. Wie lässt sich der Studienalltag mit familiären Verpflichtungen überhaupt bewältigen? Wer kann unterstützen? Welche Strategien und Hilfsmaßnahmen werden ergriffen, damit beides funktionieren kann? Kann überhaupt beides funktionieren? Oder ist studieren mit Kindern keine gute Idee? Hört rein und macht euch selbst ein Bild. (Transkript (PDF, 448 KB))

In dieser Folge spricht Erika mit Lena, einer Studentin der UP, die mit einer rezidivierenden depressiven Störung ihr Studium beschreitet hat. Sie reden darüber, wie sich eine Depression äußern kann, wie man sich Hilfe holt und wieder zu sich selbst findet, aber auch darüber, welche Hilfsmöglichkeiten einem die Uni Potsdam im Falle einer Erkrankung oder Behinderung bieten kann. (Transkript, (PDF, 476 KB))

Unter den folgenden Links findet ihr Beratungs- und Gesprächsangebote:

Nachteilsausgleich

Studieren mit gesundheitlicher Beeinträchtigung / chronischer Erkrankung

Beratungsangebot zum inklusiven Studium - Eine Uni für alle

Alle Beratungs- und Serviceeinrichtungen der Universität Potsdam

Berliner Krisendienst | Wege aus der Krise: Das Hilfeangebot des Berliner Krisendienst

Nightline Potsdam

Berliner Notruf | Psychosoziale Nothilfenummern

KBS Potsdam – KBS ist ein Projekt der FAW Potsdam

SEKIZ e.V. Potsdam - SEKIZ e.V.

Angebote des "Feel Good Campus", des studentischen Gesundheitsmanagements der Universität Potsdam

Mitarbeiter:innen

Mirjam Labrenz ist Master Studentin im Studiengang M.Sc. Computational Science und Mitarbeiterin am Institut für Informatik an der Universität Potsdam. In dieser Podcast Folge  erzählt sie uns vom Umgang mit einer psychischen Beeinträchtigung im Studium, den Möglichkeiten der Unterstützung und den Chancen der Universität Potsdam auf dem Weg zu einer inklusive Hochschule (Transkript (PDF, 92KB)).

Christian Lietz ist Mitarbeiter am Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM). In dieser Podcast-Folge erzählt er uns, wie es als Mitarbeiter mit einer Behinderung ist an der Universität Potsdam zu arbeiten und welche Möglichkeiten und Perspektiven die Universität als Arbeitgeberin bietet (Transkript (PDF, 162KB)). 

Judith Tägener ist Mitarbeiterin am Zentrum für Sprachen und Schlüsselkompetenzen und an der Humanwissenschaftlichen Fakultät. In dieser Podcast folge berichtet sie uns von ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit dem Beauftragten für Studierende mit Behinderung und der Wichtigkeit von Inklusion bei der Ausbildung neuer studentischer Tutor:innen (Transkript (PDF, 32KB)).

Julia Schoenberner arbeitet beim Zentrum für Hochschulsport als akademische Mitarbeiterin in der Position der stellvertretenden Leitung Kommunikation. Mit ihrer angeborenen Stoffwechselstörung (Diabetes Typ 1) fühlt sie sich im Hochschulsport-Bereich sehr wohl. In dieser Podcast-Folge berichtet Julia was für sie Work Life-Balance bedeutet und wie die Arbeitsweltgestaltung an der Universität Potsdam gelingen kann (Transkript (PDF, 103KB)).

Francis Zinke arbeitet als IT Support beim Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM) der Universität Potsdam. In diesem Special der „Wir sind UP“ Podcast-Reihe liegt der Schwerpunkt auf dem Thema digitale Barrierefreiheit. Mirjam Labrenz klärt im Dialog mit Francis Zinke entscheidende Fragen, etwa wie Accessibility und Usability digitaler Formate verbessert werden können, wie viel Arbeitsaufwand das tatsächlich erfordert, wie der Stand der digitalen Barrierefreiheit an der Universität Potsdam ist und warum digitale Barrierefreiheit eine Bereicherung für Alle ist (Transkript (PDF, 141KB)).

In dieser Folge spricht Erika mit Katrin Völker, der Vertrauensperson der Menschen mit einer Behinderung an der Universität Potsdam. Die Schwerbehindertenvertretung der Uni Potsdam engagiert sich für alle Mitarbeitenden mit Behinderung sowie für chronisch erkrankte Beschäftigte. Dazu gehört sowohl die Interessensvertretung als auch Beratung und Überwachung der Erfüllung rechtlicher Pflichten des Arbeitgebers. (Transkript (PDF, 554 KB))

Specials

Janny Armbruster ist Behindertenbeauftragte des Landes Brandenburg. In diesem Special der „Wir sind UP“ Podcast Reihe spricht Robert Meile, der Beauftragte für Studierende mit Behinderung der Universität Potsdam, mit ihr  über die Themen Bildung, digitale Barrierefreiheit, Probleme und Chancen der Pandemie sowie über Frau Armbrusters Rolle als Fürsprecherin der Menschen mit Behinderung und den langen Weg zum Idealbild einer inklusiven Gesellschaft (Transkript (PDF, 168KB)).

In dieser Folge geht es um die Entstehung des freizeitorientierten Stammtischs und die damit verbundenen Motivationen. Marlon und Amanda geben Einblicke in den Ablauf der Veranstaltungen und erläutern die Aktivitäten, die zur Förderung des Austauschs unter den Studierenden organisiert werden. Zudem wird besprochen, wie der Stammtisch barrierefrei gestaltet wurde, um eine inklusive Umgebung für Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen zu schaffen (Transkript (PDF, 117KB)).

Was schränkt das Wohlbefinden und die Gesundheit der Potsdamer Studierenden ein? Was ist der Feel Good Campus und wie versucht das Projekt die Herausforderungen und Probleme in dem Zusammenhang zu identifizieren, sie anzugehen und nachhaltig wirksam zu sein? Wer sind eigentlich die Feel Good Coaches und wie sollten universitäre Strukturen verändert werden, um die studentische Gesundheit langfristig zu erhalten und zu fördern bzw. wiederherzustellen?

Darüber spricht Erika in dieser Folge mit Julia Seiffert, der Koordinatorin des Feel Good Campus, dem studentischen Gesundheitsmanagement. (Transkript (PDF, 190 KB))

Leitfaden Prävention

Feel Good Coaches

Instagram Feel Good Campus

Das Angebot der NightLine Potsdam stellt euch Marla in dieser Folge vor. Hier erfahrt ihr, mit welchen Anliegen ihr euch an die NightLine wenden könnt und wie die NightLine funktioniert. (Transkript)

Ihr erreicht die Mitarbeiter*innen der NightLine Potsdam innerhalb der Vorlesungszeit dienstags bis donnerstags und sonntags von 21 bis 24 Uhr, per Telefon: 0331 977 1834 oder per Chat. Für mehr Informationen über die NightLine Potsdam, schaut doch mal auf Instagram.

Falls ihr euch für ein Ehrenamt bei der NightLine interessiert, könnt ihr auf der Website mehr erfahren!

Die Aktion "Wir sind UP" wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz der Landes Brandenburg (MSGIV) aus Mitteln der Beauftragten der Landesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderungen.