Zum Hauptinhalt springen

Campus Beratung für Beschäftigte

Personen beim Inklusionscafé
Foto: Annette Guzman

Inklusionscafé

Das Inklusionscafé ist ein Ort der Begegnung und Beratung für Beschäftigte mit Beeinträchtigungen oder psychischen und chronischen Erkrankungen. Es findet an allen drei Universitätsstandorten regelmäßig statt.

Neben dem zwanglosen Austausch besteht auch die Möglichkeit sich im Rahmen der Campus Beratung Inklusion auszutauschen. Hierbei wird der Peer-to-Peer Ansatz verfolgt, bei dem sowohl Beratende als auch Ratsuchende eigene Erfahrungen mit Beeinträchtigungen haben.  Durch die eigenen Erfahrungen erhöht sich die wechselseitige Identifikation und es wird ein zwangloser Gesprächsrahmen geschaffen. So können Sie als Ratsuchenden mit allen Themen, Ängsten und Erfahrungen besser verstanden und in besonderer Form ernst genommen werden. Die Campus Berater:innen zeigen, dass es ihnen selbst gelungen ist, die eigene Beeinträchtigung anzuerkennen und den Alltag zu bewältigen und verdeutlichen auf diese Weise Wege der Akzeptanz und der Verarbeitung. Verständnis hilft manchmal mehr, als mechanische Lösungen. Kommen Sie vorbei und lernen Sie bei einer Tasse Kaffee und einem süßen Snack das Inklusionscafé kennen!


Junge Frau am Telefon bei der Campus Beratung Inklusion
Foto: Annette Guzman

Telefonische Campus Beratung Inklusion

Sie haben ein Anliegen, das nicht bis zum nächsten Inklusionscafé warten kann oder möchten lieber persönlich mit einer Person sprechen, statt in der Gruppe?

Dann können Sie sich auch telefonisch an unsere Campus Beratung Inklusion wenden. Zu den angegebenen Sprechzeiten haben die Berater:innen ein offenes Ohr für Sie und sind gerne bereit Sie bei Ihren persönlichen Anliegen zu unterstützen.

Telefon: +49 331 977 - 155312

Junge Frau am Telefon bei der Campus Beratung Inklusion
Foto: Annette Guzman

Campus Berater:innen Inklusion

Porträt der Campus Beraterin Inklusion Kirsten Sachse
Foto: Privat

Mein Name ist Kirsten Sachse. Ich bin als Laborassistenz in der Biologischen Physik tätig. Da ich im persönlichen Umfeld Erfahrungen mit chronisch-entzündlicher- und psychosomatischer Erkrankung gesammelt habe, weiß ich, wie schwierig es oft ist, Alltag und Arbeit unter einen Hut zu bringen. Seit 2012 bin ich als engagierte Vertrauensperson an der Uni Potsdam tätig. Gerne möchte ich meine Erfahrungen einsetzen, um Probleme zu entschärfen und gemeinsame Lösungen zu finden. "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." Zitat Albert Einstein.

Sprechzeiten: Mittwoch: 14:00 - 15:00 Uhr & Freitag: 12:00 - 14:00 Uhr

Porträt der Campus Beraterin Inklusion Kirsten Sachse
Foto: Privat
Bild der Campus Beraterin Inklusion Beatrice Grünberg
Bild: Beatrice Grünberg

Mein Name ist Beatrice Grünberg und ich bin seit vielen Jahren an der Uni Potsdam in der Verwaltung tätig. Dadurch kenne ich die Strukturen an der Uni sehr gut. Selbst leide ich u. a. an einer Hörbeeinträchtigung. Durch meine eigenen Erfahrungen im Alltag möchte ich andere Menschen mit Beeinträchtigung im Gespräch unterstützen. Besonders gut kann ich Ihnen dabei helfen passende Anlaufstellen zu finden, wenn es um die Beantragung von Leistungen oder das Finden themenspezifischer Beratungsstellen geht.

 

Sprechzeiten: Mittwoch: 19:00 - 20:00 Uhr & Donnerstag: 19:00 - 20:00 Uhr

Bild der Campus Beraterin Inklusion Beatrice Grünberg
Bild: Beatrice Grünberg

Wir suchen Sie!

Sie haben selbst bereits Erfahrungen mit einer Beeinträchtigung oder Erkrankung gesammelt und möchten anderen helfen Probleme zu lösen?

Dann können Sie das Team der Campus Beratung Inklusion auf vielfältige Weise unterstützen. Wenn Sie vor Ort oder als Telefonkontakt selbst helfen wollen bekommen Sie vorher natürlich eine entsprechende vorbereitende Einweisung. Wir freuen uns über jede Beteiligung!

Wenden Sie sich gerne an uns oder kommen Sie zum nächsten Inklusionscafé.

Campus Beratung Inklusion Kontaktformular

captcha
Bitte tragen Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe in das Eingabefeld ein.