ExTrass-Projektfilm: Klimaanpassung in Städten

Der ExTrass-Projektfilm ist auf dem Youtube-Kanal "Forschung an der Uni Potsdam" zu finden.

Dort können auch die einzelnen Kurzfilme zu den ExTrass-Fallstudienstädten Würzburg, Remscheid und Potsdam separat betrachtet werden.

Medienbeiträge

ExTrass im Umweltmagazin "Unkraut" im Bayerischen Rundfunk präsent.

Zum Thema "Mit Hitze leben: Sind deutsche Städte vorbereitet?" geht der Bayerische Rundfunk unter anderem auf die gesundheitliche Belastung von Hitze und auf die Handlungsempfehlungen für Kindergärten bei Hitze ein, die im Rahmen von ExTrass von der Johanniter-Unfall-Hilfe erarbeitet wurden. Link

Pressemitteilung:

Städteranking zu Klimapolitik: Berlin auf Platz 1 – Einwohnerzahl hat starken Einfluss auf Aktivitätsniveau

Im Rahmen von ExTrass haben Kolleg:innen des Leibniz-Instituts für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) in Erkner und der Universität Potsdam erstmals ein vergleichendes Ranking für die Aktivität von Städten in den Bereichen Klimaschutz und Klimaanpassung erarbeitet und einen wissenschaftlichen Artikel in Climatic Change veröffentlicht. Die Kernergebnisse sind in einer Pressemitteilung zusammengefasst. Die Pressemitteilung wurde u.a. in folgenden Medienbeiträgen aufgegriffen:

Märkische Allgemeine: Potsdam beweist sich im Städteranking als Klimaschutzstadt. 1.9.2021; Link

Berliner Morgenpost: Berlin ist Deutscher Meister im Klimaschutz. 31.8.2021; Link

Der Remscheider Generalanzeiger hat zwei Beiträge veröffentlicht, die u.a. die Klimaanpassungsaktivitäten in Remscheid behandeln und in denen ExTrass genannt wird. 

Remscheider Generalanzeiger. Experten sagen Hitze und Fluten voraus, 19.8.2021; Link

Remscheider Generalanzeiger. Klimaschützer der Stadt Remscheid: „Wasser braucht Platz“, 29.8.2021; Link

Die Würzburger Aktivitäten mit Bezug zum Klimawandel sowie deutschlandweite Analysen zum Stand der Klimaanpassung und des Klimaschutzes, die im Rahmen von ExTrass enstanden sind, wurden in einem Artikel der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung aufgegriffen.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Auf jedes Wetter vorbereitet. 25.7.2021, Link

Presse Briefing mit Beteiligung von Prof. Dr. Annegret Thieken: Wie präzise waren die regionalen Vorhersagen des europäischen Flutwarnsystems EFAS? 13.08.2021, Link

Statement von Prof. Dr. Thieken zu den Hochwasserereignisse im Juli 2021 durch Starkregen, Download

  1. Wie können Dörfer und Städte besser vor Überflutung durch Starkregen geschützt werden?
  2. Wo kann man sich über Gefahren informieren? Was kann man tun?
  3. Welche kritischen Infrastrukturen gibt es, die geschützt werden müssten?
  4. Wie sollen sich Menschen bei Starkregen verhalten?

Statement mit Beteiligung von Prof. Dr. Annegret Thieken: Fünf Prinzipien für klimasichere Kommunen und Städte Link

Statement u.a. von Prof. Dr. Thieken: Extreme Hochwasser bleiben trotz integriertem Risikomanagement eine Herausforderung Download

Informationen einerseits für Kommunen und andererseits für Betreuungseinrichtungen zur Starkregenvorsorge und zum Umgang im Ernstfall finden Sie in unseren Beiträgen für die Praxis.

Medienbeiträge zu den Hochwasserereignissen durch Starkregen im Juli 2021 mit Bezug zu ExTrass oder der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Annegret Thieken

nd: Mangelndes Gefahrenbewusstsein. 16.8.2021 Link

tagesspiegel: Warnungen vor der Flutkatastrophe wurden unterschätzt. 13.08.2021 Link

heise online: Hochwasser-Katastrophe: EU-System EFAS warnte frühzeitig. 13.8.2021 Link

BILD: Gefahr durch Regenhochwasser. Wie können Orte besser geschützt werden? 23.7.2021 Link

General-Anzeiger: Zerstörungen durch Sturzfluten werden sich wiederholen. 21.7.2021 Link

SWR: Nach der Hochwasser-Katastrophe an der Ahr: Wie schützt man Steillagen bei Starkregen? 21.7.2021 Link

Deutschlandfunk: Wie der Städtebau auf die steigende Unwetter-Gefahr reagieren kann. 21.7.2021 Link

mdr. Extremregen: Wie man Siedlungen und Infrastruktur schützen kann. 21.7.2021 Link

Focus: Forscher warnen: Extreme Starkregen werden in Europa bis zu 14-mal häufiger. 21.7.2021 Link

    Science Media Center Germany: 16.7.2021 Link

    NDR Info-Redezeit: Nach dem verheerenden Unwetter: Verzweiflung, Wut, Mitgefühl – was macht die Katastrophe mit uns?, 15.7.2021 Link

    Aufgreifen einer Pressemitteilung des BMBF vom 19.7.2021 in der ExTrass genannt wird:

    • AdHoc News. Forschungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat eine bessere Vorbereitung auf Starkregen, Hitze oder Sturm gefordert, 18.7.2021 Link
    • Presse Augsburg. Karliczek will Forschung zu Extremwetter-Phänomenen ausweiten, 18.7.2021 Link
    • Thüringer Allgemeine. Karliczek will Forschung ausweiten, 18.7.2021 Link
    • FuldaInfo. Karliczek will Forschung zu Extremwetter-Phänomenen ausweiten, 18.7.2021 Link

    Interview zu den Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Hitze in sozialen Einrichtungen

    Anna Heidenreich wurde im Tagesspiegel zum Umgang mit Hitze in Kindertagesstätten und Pflegeeinrichtungen und den von der Johanniter Unfall-Hilfe erstellten Handlungsempfehlungen hierzu interviewt. Derzeit befragt die Universität Potsdam Träger von sozialen Einrichtungen und Stadtvertreter*innen nach ihrer Meinung zu den Empfehlungen, um diese im Anschluss zu verbessern.

    Sie finden hier das Interview von Boris Buchholz im Tagesspiegel. Die Handlungsempfehlungen und die Befragung sind hier zu finden.

    Podcast zum Thema: Städte im Klimawandel – Resilienz oder Anpassung? - 3.8.2021, Link

    Was Städte in der Klimaanpassung bereits tun, welche Maßnahmen zu welcher Stadt passen und wie Städte voneinander lernen können, darüber berichtet Wolfgang Haupt. Auch das ExTrass-Projekt stellt er dabei vor

    Inforadio: Wie kann dem Klimawandel begegnet werden? Lange Nacht der Wissenschaften - 06.04.2021, Link

    In diesem Podcast diskutiert u.a. Wolfgang Haupt, aus dem ExTrass-Team, Möglichkeiten der Klimaanpassung.

    Ökosystemdienstleistungen der begrünten Innenhöfe in Potsdam-Drewitz (26.01.2021)

    Im Blog der Gartenstadt Drewitz berichten Katja Schmidt und Ariane Walz von den Messungen zum Mikroklima und der Biodiversität in vier unterschiedlich stark begrünten Innenhöfen im Potsdamer Stadtteil Drewitz im Sommer 2020. Außerdem wurden Befragungen unter den Nutzer*innen der Grünanlagen durchgeführt, um deren Einschätzungen zur Wirkung des Stadtgrüns auf das Wohlbefinden, den Klimaschutz und die Biodiversität zu ermitteln.

    nd-Artikel "Kühlung für Hitzeinseln" vom 05.12.2020

    Das Neue Deutschland berichtet über die Problematik städtischer Hitzeinseln und geht dabei explizit auf das ExTrass-Projekt und die Fallstudienstädte Würzburg und Potsdam-Drewitz ein.

    In der Kundenzeitschrift "Quartett", Ausgabe 03/2020, der Potsdamer Stadtwerke stellt Cordine Lippert von der Koordinierungsstelle Klimaschutz Potsdam auf Seite 5 das Projekt ExTrass und davon insbesondere die Potsdamer Stadtklimakarte und die  Handlungsempfehlungen für soziale Einrichtungen zum Umgang mit Hitze vor.

    Beitrag zu ExTrass im Potsdamer Universitätsmagazin "Portal Wissen" (Zwei 2020):

    „Mit kühlem Kopf durch die Hitzewelle“ – Das Potsdamer Universitätsmagazin „Portal Wissen“ stellt in seiner Ausgabe Zwei 2020 auf den Seiten 38–41 das ExTrass-Projekt vor und fokussiert dabei auf die Gefahr durch Hitzewellen für die Bevölkerung von Städten, vor allem auch in sozialen Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Seniorenheimen.

    In der Beilage „Wissenschaft im Zentrum“  der Potsdamer Neuesten Nachrichten vom 26.09.2020 wurde eine Kurzform des obigen Artikels veröffentlicht (auf Seite B5). Auf der Seite B6 wird zudem die Potsdamer Stadtklimakarte vorgestellt, welche im Rahmen des ExTrass-Projektes um zusätzliche Messdaten erweitert wird.

    Beiträge zur Veröffentlichung der Handlungsempfehlungen des ExTrass-Projektes für Kitas und Pflegeeinrichtungen zum Umgang mit Hitze und Starkregen:

    • Pressemitteilung der Universität Potsdam: Gut vorbereitet – Handlungsempfehlungen bei Hitze und Starkregen für Kitas und Pflegeeinrichtungen veröffentlicht. 07.08.2020
    • nuus.de: Im Extremfall gut vorbereitet: Die Jüngsten und Ältesten vor Hitze und Starkregen schützen! 12.08.2020
    • Potsdamer Neueste Nachrichten: Projekt zum Klimawandel – Altbekanntes gegen die Hitze. 21.08.2020

    Informationen zum Workshop „Umgang mit Hitze und Starkregen in sozialen Einrichtungen in Remscheid“,
    der am 27.2.2020 in Remscheid stattgefunden hat, auf der Webseite der Forschung für nachhaltige Entwicklung

    Nachlese zum Workshop „Kommunale Starkregenvorsorge: Gute Ideen austauschen und weitertragen“
    auf der Webseite der Forschung für nachhaltige Entwicklung

    Beiträge zur Arbeit von ExTrass in Remscheid

    • Bergischer Anzeiger: „Remscheid. Maßnahmen gegen Klimawandel. Stadt begrünt Schul-Fassade“ vom 27. November 2019
    • Remscheider General Anzeiger: „Stadt begrünt Fassade einer Grundschule“ vom 21. November 2019
    • Remscheider Morgenpost:  „Fallstudie: Stadt rüstet sich für Klimawandel“  vom 22. November 2019

    Beiträge zu den mikroklimatischen Messungen in Drewitz (Potsdam) 

    Interview zur Überprüfung der Wirksamkeit von Maßnahmen mit Antje Otto und Ariane Walz

    Im „Leitfaden für Kommunen zur Klimavorsorge“, der innerhalb des BMBF-Projekts „Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel“ veröffentlicht wurde, gaben Antje Otto und Ariane Walz ein Interview. Thema war die Überprüfung der Wirksamkeit von Maßnahmen der Klimawandelanpassung. Konkret stellten die ExTrass-Mitarbeiterinnen die Fassadenbegrünung an einer Schule in Remscheid vor. 

    Beiträge zu den Befragungen zum Thema Hitze in Potsdam, Remscheid und Würzburg (Sommer 2019)

    • Pressemitteilung der Universität Potsdam
    • Süddeutsche Zeitung: Wissenschaftler untersuchen Belastungen durch Hitze. 27.8.2019
    • Potsdamer Neueste Nachrichten: Wie Stadt und Bewohner mit Hitze klarkommen. 18.09.2019
    • t-Online.de: Potsdam. Wissenschaftler untersuchen Belastungen durch Hitze. 27.8.2019
    • n-tv: Berlin & Brandenburg. Wissenschaftler untersuchen Belastungen durch Hitze. 27.8.2019
    • nuus.de: Wenn der Sommer zur Belastung wird. 27.08.2019
    • berlin.de: Wissenschaftler untersuchen Belastungen durch Hitze. 27.8.2019
    • Berliner Sonntagsblatt: Wissenschaftler untersuchen Belastungen durch Hitze. 27.8.2019
    • Rbb Kultur: Radiointerview mit Annegret Thieken in rbb Kultur. 28.8.2019
    • BR: Befragung in Würzburg: Wie sollen Städte auf Hitze reagieren? 28.8.2019
    • BR2: Radiointerview mit Annegret Thieken. Hitzebefragung in Würzburg. 28.8.2019
    • RadioRSG: Remscheider werden zu Hitze befragt. 28.8.2019
    • Radio Charivari: Würzburg: Online-Umfrage zur Hitze-Belastung. 29.8.2019
    • Radio Gong: Würzburg: Online-Umfrage zur Hitze-Belastung. 29.8.2019
    • MainPost: Umfrage läuft: Wie belastend ist für Würzburger die Hitze? 5.9.2019

    mednic-Beitrag vom 13.08.2019: Johanniter warnen vor Klimawandel-Auswirkungen
    Im Rahmen des ExTrass-Forschungsprojektes wollen die Johanniter gemeinsam mit der Universität Potsdam Städte bei der Risiko-Kommunikation zu Hitze und Starkregen unterstützen und Krankenhäusern, Kitas sowie Seniorenheimen mit Best-Practice-Beispielen bei der Erstellung von Notfallplänen behilflich sein.

    Beiträge zur Betroffenenbefragung zu Starkregen in Potsdam, Remscheid und Leegebruch (Sommer 2019)