Potsdam – eine von drei Fallstudienstädten in ExTrass

Blick über Potsdam
Foto: A. Thieken

Potsdam, die Landeshauptstadt Brandenburgs, ist seit vielen Jahren in den Themenfeldern Klimaschutz und Klimaanpassung tätig. Die Starkregenereignisse in Potsdam 2017 und 2019 und die Hitzewellen in den vergangenen Sommern zeigen, dass dieses Engagement hochaktuell und für die Bevölkerung von großer Bedeutung ist. Mehr zu den Aktivitäten Potsdams in diesem Bereich erfahren Sie hier.

In ExTrass arbeiten die Stadtverwaltung, Akteure des Katastrophenschutzes, Zivilgesellschaft und Wissenschaft eng zusammen, um die Anpassung an den Klimawandel zu stärken. 

Blick über Potsdam
Foto: A. Thieken

Konkrete Handlungsfelder in ExTrass

ExTrass-V (2022 - 2023)

  • Erarbeitung eines Konzepts zur Hitzevorsorge
  • Wissenschaftliche Begleitung der Quartiersentwicklung im Stadtteil Schlaatz sowie Vergleich zur Umgestaltung im Quartier Drewitz
  • Entsiegelung und Begrünung eines Parkplatzes
  • Durchführung eines Planspiels zu einer relevanten Krisensituation mit den Einsatzkräften vor Ort

ExTrass-F+E (2018 – 2021)

Gartenstadt Drewitz

Es wurden mikroklimatische Messungen und Befragungen vor Ort zur Nutzung sowie Zufriedenheit der Gartenstadt durchgeführt. Zudem liefern Interviews aus verschiedenen Städten Hinweise dazu, wie derartig ausgezeichnete Projekte langfristig unterhalten werden können.

 

Weitere Informationen:

  • Vorstellung im ExTrass-Projektfilm
  • Informationsflyer und Flyer zu einer durchgeführten Führung
  • Schmidt, K.; Walz, A. (2021): Ecosystem-based adaptation to climate change through residential urban green structures: co-benefits to thermal comfort, biodiversity, carbon storage and social interaction. One Ecosystem 6: e65706. S. 1-34. Link

Vorstellung der Gartenstadt Drewitz im ExTrass-Projektfilm:

Daten und Wissen zum Stadtklima

Mit der Errichtung mobiler und stationärer Messstationen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wetterdienst konnten die Datengrundlagen für eine Klimafunktionskarte erweitert und validiert werden. Ergebnis der ExTrass-F+E Phase war die Erstellung einer Klimafunktionskarte und einer Starkregengefahrenkarte.

Auswirkungen und Wahrnehmungen von Hitze und Starkregen

Im Rahmen von ExTrass wurden Befragungen zu Hitzebelastungen und Starkregenerfahrungen durchgeführt. Zielgruppen waren dabei die Einwohner und Einwohnerinnen sowie beim Thema Hitze auch das Personal im Gesundheitssektor und in sozialen Einrichtungen. Zudem haben wir 2020 in Potsdamer Parks Beobachtungen zu hitzeangepasstem Verhalten durchgeführt.

 

Ergebnisflyer zu

 

Weitere Informationen:

Dillenardt, L.; Hudson, P.; Thieken, A.H. (2021): Urban pluvial flood adaptation: Results of a household survey across four German municipalities. Journal of Flood Risk Management. S. 1-15. Link

Entwicklung der lokalen Klimapolitik

Mittels Interviews haben Kolleg:innen vom IRS im Rahmen von ExTrass für Potsdam und für weitere Städte die Entwicklung der Klimapolitik nachvollzogen und fördernde sowie hemmende Faktoren herausgearbeitet.

 

Weitere Informationen:

Kern, K.; Irmisch, J.; Odermatt, C.; Haupt, W.; Kissling-Näf, T. (2021): Cultural Heritage, Sustainable Development, and Climate Policy: Comparing the UNESCO World Heritage Cities of Potsdam and Bern. Sustainability. 13(16) 9131. Link