Klimaangepasste Stadtplanung

Wie ist die Risikoverteilung in der Stadt und wie kann zukünftig geplant sowie gebaut werden, sodass die Gefährdung für die Bevölkerung sinkt? Welche Möglichkeiten bestehen derzeit, das Thema Klimaanpassung in der Stadtplanung aufzugreifen, wie werden diese konkret genutzt und wie können sie verbessert werden?

Zur Beantwortung dieser Fragen haben wir verschiedene Bereiche (Bauleit- und Landschaftsplanung) und Phasen (rechtliche Rahmen bis Genehmigungsverfahren) der Stadtplanung analysiert und Planungsprozesse in den Projektstädten sowie in einem Kommunal-Workshop diskutiert. In den Projektstädten – Potsdam, Remscheid und Würzburg – werden und wurden zudem

  • die stadtklimatischen Datengrundlagen verbessert,
  • Konzepte zur Hitzevorsorge, Verschattung und blau-grüner Infrastruktur entwickelt,
  • konkrete Maßnahmen wie Fassaden-Begrünungen umgesetzt und wissenschaftlich begleitet,
  • Quartiersentwicklungen wissenschaftlich untersucht sowie
  • Förderprogramme für Begrünungsmaßnahmen evaluiert.

Weitere Informationen finden Sie auch bei den Projektstädten: Potsdam, Remscheid und Würzburg.

Weitere Informationen

Dillenardt, L.; Rose, C.; Schmidt, K. (2022): Verbesserungen der stadtklimatischen Planungs- und Entscheidungsgrundlagen. In: Otto, A.; Thieken, A.H. (Hg.): Urbane Resilienz gegenüber extremen Wetterereignissen. Gemeinsamer Verbundabschlussbericht des Forschungsprojektes ExTrass. S. 45-58. Universitätsverlag Potsdam. Link

Dillenardt, L.; Thieken, A.H. (2021): Untersuchung der Kühlfunktion urbaner Böden auf Basis von frei zugänglichen Daten und einem GIS. gis.Business 5/2021. S. 32-34.

Dillenardt, L.; Thieken, A.H. (2021): Untersuchung der räumlichen Verteilung von Bodenkühlpotenzialen in Remscheid. Universitätsverlag Potsdam. Download

Huber, B.; Dunst, L. (2021): Klimaanpassung in der Bauleitplanung. Zum Integrationsstand klimaanpassungsrelevanter Maßnahmen in Flächennutzungs- und Bebauungsplänen mittelgroßer Städte Deutschlands. Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning. 79(5). S. 501-517. Link

Huber, B.; Irmisch, J.; Ullrich, S.; Miechielsen, M. (2021): Dokumentation des ExTrass-Workshops. Förderung der Integration von Klimaanpassungsmaßnahmen an Hitze und Starkregen in die kommunale Planung. 21. bis 23. September 2021. Download

Huber, B.; Sterzel, T.; Marken, M.; Miechielsen, M. (2022): Integration von Klimaanpassung in die Stadtplanung. In: Otto, A.; Thieken, A.H. (Hg.): Urbane Resilienz gegenüber extremen Wetterereignissen. Gemeinsamer Verbundabschlussbericht des Forschungsprojektes ExTrass. S. 59-65. Universitätsverlag Potsdam. Link

Schneider, P.; Walz A.; Albert C.; Lipp, T. (2021): Klimawandelanpassung in Städten. Die Rolle formeller Landschaftsplanung und informeller Planungsinstrumente. Poster: Forschungsforum Landschaft 2020, Motto „Grün macht Klima“, 5.-6.3.2020, Nürtingen. Download

Schneider, P.; Walz, A.; Albert, C.; Lipp, T. (2020): Ecosystem-based adaptation in cities: Use of formal and informal planning instruments. Land Use Policy. 109(2021) 105722. Link

Schmidt, K.; Walz, A. (2021): Ecosystem-based adaptation to climate change through residential urban green structures: co-benefits to thermal comfort, biodiversity, carbon storage and social interaction. One Ecosystem 6: e65706. S. 1-34. Link

Schmidt, K.; Walz, A.(2020): The effect of urban green structures on thermal comfort. Comparing court yards in Potsdam, Germany. Poster: Symposium on Challenges in Applied Human Biometeorology, 2.-3.3.2020, Freiburg. Download