Beratung

Ein Aufgabenfeld der Gleichstellungsbeauftragten ist die Information, Beratung und Unterstützung aller Fakultätsangehörigen. Als GBAs der gemeinsamen Fakultät der Universität Potsdam und des Hasso-Plattner-Instituts sehen wir uns auch für alle Institutsangehörige als Ansprechpartnerinnen.

Beratungsecke
Foto: Lisa Ihde

Wir stehen nach Absprache (gleichstellungsbeauftragtehpi.uni-potsdamde) für persönliche Gespräche und Beratungen zur Verfügung. Diese können in der FQ Lounge oder an einem anderen Wunschort am Campus Griebnitzsee stattfinden.

IN CORONA-ZEITEN AUSSCHLIESSLICH VIRTUELL

Nach brandenburgischem Hochschulgesetz sind wir zur Verschwiegenheit verpflichtet und behandeln alle uns gegebenen Informationen vertraulich. Wir unternehmen aufgrund einer Beratung nichts, was nicht ausdrücklich von euch gewollt ist.

Beratungen können zu folgenden Themen stattfinden (nicht vollständig):

  • Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt
  • Mobbing
  • Konflikte
  • Vereinbarkeitsfragen
  • Gendersensibler Sprache
  • Angebote der Universität Potsdam
  • Unconscious Bias
  • Gender Mainstreaming
  • Studienplanung
  • Finanzielle Unterstützung
  • Netzwerke, Workshops, Weiterbildungen für Informatikerinnen*
  • ...

In vielen Fällen sind wir vielleicht nicht die absolut perfekten Ansprechpartnerinnen für ein bestimmtes Thema, können euch aber an die richtigen Menschen weiterleiten. Wenn ihr also nicht weiter wisst, nicht wisst, an wen ihr euch wenden sollt, oder einfach einmal mentalen Beistand gebrauchen könnt, sind wir für euch da. Ansonsten stehen unter Angebote der Uni Potsdam weitere Informationen bereit.
Außerdem nehmen wir Feedback, Beschwerden, Verbesserungsvorschläge gerne persönlich entgegen und freuen uns auch über Menschen, die sich aktiv an der Gleichstellungsarbeit beteiligen wollen.