uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

„Großrussland oder mehr?“

Wissenschaftlicher Salon am 23. Oktober 2014 in der Wissenschaftsetage

Unter der Überschrift „Großrussland oder mehr?“ lädt die Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. am 23. Oktober 2014 erstmals zum „Wissenschaftlichen Salon“ in das Kaminzimmer der Wissenschaftsetage des Potsdamer Bildungsforums ein. Prof. Dr. Jochen Franzke, Verwaltungswissenschaftler an der Universität Potsdam, bittet zu einem Gespräch über Europas Sicherheit und russisches Machtstreben. Mit der Form des „Wissenschaftlichen Salons“ möchte die Universitätsgesellschaft den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft fördern.

„Unsere neue Veranstaltungsreihe richtet sich an Menschen, die einen intellektuellen Disput auf der Grundlage fundierter Erkenntnisse schätzen und sich daran beteiligen möchten“, so Prof. Dr. Dieter Wagner, Vorstandsvorsitzender der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. und Gastgeber des Salons. Mit Prof. Dr. Jochen Franzke hat er für die Auftaktveranstaltung einen renommierten Wissenschaftler und Experten für die politisch-administrativen Transformationsprozesse in Mittel- und Osteuropa, insbesondere in Polen und der Russischen Föderation eingeladen. Interessierte Gäste können sich noch bis zum 20. Oktober 2014 unter Tel. 0331/977-1406 anmelden.
Eine nächste Gelegenheit, im „Wissenschaftlichen Salon“ der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. mitzudiskutieren, bietet sich bereits am 4. Dezember 2014. In einem Gespräch mit dem Finanzwissenschaftler Prof. em. Dr. Hans-Georg Petersen geht es dann um „Grenzen der sozialen Gerechtigkeit – Rentenfrage und Generationenvertrag“. Im neuen Jahr, am 5. Februar 2015, hat sich die Universitätsgesellschaft Hildegard Müller, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Energie und Wasserwirtschaft, in die Wissenschaftsetage eingeladen, um mit ihr über das „Erneuerbare Energien-Gesetz – ein Ideal im Praxistest“ zu diskutieren.   
Der Eintritt für Mitglieder der Universitätsgesellschaft Potsdam e.V. ist frei. Gäste werden um einen Unkostenbeitrag von 5 Euro gebeten.

Zeit: 23.10.2014, 19.00 Uhr
Ort: Wissenschaftsetage im Bildungsforum, Am Kanal 47, 14467 Potsdam
Kontakt: Prof. Dr. Dieter Wagner, Universitätsgesellschaft Potsdam e.V.
E-Mail: Dieter.Wagneruni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/uniges/

Medieninformation 10-10-2014 / Nr. 177
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1665
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler