uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Foto: Carsten Hinz

Lehreinheit für Wirtschaft-Arbeit-Technik

Der Bereich der Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) ist eine weitere Lehreinheit der Wirtschaft- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, die ihren Schwerpunkt in Lehre und Forschung in der Lehrebildung hat.

Durch die Lehreinheit werden momentan folgende Studiengänge angeboten: 

  • Bachelor of Education im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik für das Lehramt für die Sekundarstufen I und II (allgemeinbildende Fächer) mit einer Schwerpunktbildung auf die Sekundarstufe I 
  • Master of Education im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik für das Lehramt für die Sekundarstufen I und II (allgemeinbildende Fächer) mit einer Schwerpunktbildung auf die Sekundarstufe I 

Das Studium bereitet auf den Unterricht in dem integrativ angelegten Fach "Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT)" der Primar- und Sekundarstufe I vor. Es ist ein Unterrichtsfach aus dem Lernfeld "Arbeitslehre" mit vier Gegenstandsbereichen (Wirtschaft-Technik-Haushalt-Beruf), die unter dem Fokus von Arbeit betrachtet werden. Die Studiengestaltung ist auf eine lernfeldbezogene und projektorientierte Aneignung gerichtet, die auf das zukünftige Handeln der Lehrkräfte abzielt.

In anderen Bundesländern treten auch andere Fachbezeichnungen auf, wie "Wirtschaft-Technik-Haushalt-Soziales" oder "Arbeit-Wirtschaft-Technik". Selbst eine Trennung in Partikularfächer wie "Technik", "Wirtschaft", "Haushalt" oder "Berufsorientierung" findet man in einigen Bundesländern. Unabhängig von dem Namen des Faches orientieren sich die Studieninhalte an den vier Gegenstandsbereichen des Lernfeldes Arbeitslehre.

WAT ist im Land Brandenburg in allen Schulformen ein Pflichtfach und kann in Ober- und Gesamtschulen zusätzlich als Wahlpflichtfach belegt werden.

An der Lehreinheit sind gegenwärtig zwei Honorarprofessoren, fünf wissenschaftliche, drei technische sowie drei Drittmittel-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter beschäftigt. Hinzu kommen Lehrbeauftragte aus anderen Einrichtungen.

Die räumliche Ausstattung besteht unter anderen aus einem Fachraum für CNC-Technik, einem Holz- und Metallkabinett, einer Lehrküche sowie Praktikumsräumen für Naturwissenschaftlich-technische Grundlagen und Fachdidaktik.