Preise für Jahrgangsbeste

Leopold-von-Buch-Preis für den besten Bachelorabschluss des Jahrgangs

Preisträgerin 2020

Mit dem Leopold-von-Buch-Preis wird Saskia Marie Bacher ausgezeichnet. In ihrer Bachelorarbeit analysierte Frau Bacher die thermische und hydrologische Dynamik des arktischen Permafrostes. Dazu wertete sie Boden- und Klimadaten einer 20-jährigen Messreihe von einem Standort in der Arktis auf Spitzbergen aus. Die Ergebnisse zeigen eindrücklich, wie sich der Permafrost dort erwärmt und verändert. Damit stellt die Arbeit von Frau Bacher einen wegweisenden und äußerst wertvollen Beitrag zur aktuellen Klimaforschung dar. In ihrer Arbeit gelang es Frau Bacher, Wissen zu physikalischen Prozessen, statistischer Auswertung und ein konzeptionelles Prozessverständnis zusammenzuführen.

 

Bisherige Preisträger

JahrgangNameAbschluss
2009/10Thomas Marius SchneiderInformatik
2010/11Kirstin ArnsburgBiowissenschaften (Biochemie)
2011/12Sonja Burgemeister
Wilhelm Braun
Physik
Physik
2012/13Alexander von ReppertPhysik
2013/14Carolin Doering
Florian Hildebrandt
Biowissenschaften
Mathematik
2014/15Sebastian Ronald SchulzBiowissenschaften
2015/16Johanna KrügerBiowissenschaften
2016/17Chris Olaf Kindler
Timon Thomas
Mathematik
Physik
2017/18Christian HinzGeographie
2018/19Wenke MüllerChemie
2019/20Saskia Marie BacherGeoökologie

 

Jacob-Jacobi-Preis für den besten Studienabschluss des Jahrgangs

Preisträgerin 2020

Den Jacob-Jacobi-Preis erhält Johanna Krüger, die ihr Masterstudium in Biochemie und Molekularbiologie mit der Note 1,0 abgeschlossen hat. In ihrer Masterarbeit hat Frau Krüger die Umweltbedingungen des im Ostafrikanischen Grabenbruch liegenden Salzsees Chew Bahir vor Tausenden von Jahren erforscht. Sie untersuchte dafür DNA-Spuren aus einem Bohrkern der Seesedimente des Chew Bahir, die aus einer Tiefe von bis zu 70 Metern stammen. Damit sind viele der Proben über 20.000 Jahre alt. Die DNA verschiedenster Arten wurde in den Bohrproben gezielt und simultan angereichert, was einen neuartigen wissenschaftlichen Ansatz darstellte. Die Ergebnisse zeigen, dass die Methodik auch mit solch schwierigen Proben funktionieren kann.

Bisherige Preisträger

JahrgangNameAbschluss
1996/97Anja RentzschDiplom-Biologin
1997/98Gunnar RätschDiplom-Informatiker
1998/99Cornelia SachsenwegerDiplom-Mathematikerin
1999/00Anett Frick
Matthias Paschke
Diplom-Geoökologin
Diplom-Biochemiker
2000/01Susan Thieme
Thorsten Stroh
Anthropogeographie, M.A.
Diplom-Biologe
2001/02Bianca Dittrich
Daniel Hub
Diplom-Physikerin
Diplom-Geoökologe
2002/03David Kneis
Carsten Rautengarten
Diplom-Geoökologe
Diplom-Biologe
2003/04Jörg FettkeDiplom-Biologe
2004/05Verena FinderDiplom-Biochemikerin
2005/06Franziska BieglerDiplom-Informatikerin
2006/07Christiane SchröderDiplom-Biologin
2007/08Damaris ZurellDiplom-Geoökologin
2008/09Max OstrowskiDiplom-Informatiker
2009/10Mike NeumannDiplom-Chemiker
20010/11Kai Kruse
Jonas André Wirth
Master Bioinformatik
Diplom-Chemiker
2011/12Friedrich JakobsDiplom-Mathematiker
20012/13Carsten Baum
Stefan Kruse
Diplom-Informatiker
Master Ökologie/  Evolution/Naturschutz
2013/14Bettina NeumannMaster Biochemie und Molekularbiologie
2014/15

 

Levke Kathrin Caesar
Elias Phillipp Ehrlich

Master Physik
Master  Ökologie/ Evolution/Naturschutz

2015/16Berry BoessenkoolMaster Geoökologie
2016/17Susanne KurzeÖkologie/Evolution/Naturschutz
2017/18Loni KlausBiochemie und Molekularbiologie
2018/19Enrico ReißMaster Mathematik
2019/20Johanna KrügerBiochemie/Molekularbiologie

 

Michelson-Preis für die beste Promotion des Jahrgangs

Preisträger 2020

Der Michelson-Preis für die beste Promotion wird geteilt und geht an Dr. Florentin Münch und Dr. Rebekka Mumm.

Der Mathematiker Florentin Münch erhält den Preis für seine Promotion an der Universität Potsdam zum Thema Ricci-Krümmung auf Graphen - ein hochaktuelles Forschungsgebiet, auf dem er überraschende Resultate erzielte. Einen Teil seiner Promotion verbrachte er an der Harvard University in Cambridge. In seiner Arbeit ging es darum, Durchmesserschranken aus Krümmungsschranken zu schlussfolgern und die geometrischen Objekte zu identifizieren, für die Gleichheit in den Schranken angenommen wird. Dabei kombinierte er analytische Techniken aus dem Studium der Wärmeleitungsgleichung mit kombinatorischen Betrachtungen. Die von Florentin Münch geführten mathematischen Beweise erforderten vollkommen neue Ansätze und Methoden, daher stellen seine Ergebnisse einen entscheidenden mathematischen Durchbruch dar.

Die Humanbiologin Rebekka Mumm erhält den Preis für ihre kumulative Dissertation auf dem Gebiet der Wachstumsregulation von Kindern und Jugendlichen. Sie untersuchte, welche Rolle die Ernährung hierbei spielt. Die Stärke ihrer Dissertation liegt in der kreativen Implementierung eines breiten statistisch fundierten Methodenspektrums in eine Fragestellung, die von globalem gesundheitspolitischem Interesse ist. Die Ergebnisse zeigen, dass ein direkter Zusammenhang der Körperhöhe und der Körpermasse während des Wachstums fehlt. Die politische Praxis von internationalen Interventionsprogrammen zur Beseitigung der Unterernährung kann damit hinterfragt werden.

Bisherige Preisträger

JahrgangNameAbschluss
1996/97Dr. Christin Sophie HiergeistTheoretische Physik
1997/98Dr. Ralf EngbertNichtlineare Dynamik
1998/99Dr. Fernando LledóMathematische Physik
1999/00Dr. Anje WeisheimerAtmosphärenphysik
2000/01Dr. Thomas KrainerMathematische Analysis

2001/02

 

 

Dr. Jens Eisert

Dr. Dagmar Hobson

Dr. Gunnar Rätsch

Quanteninformationsverarbeitung

Physikalische Biochemie

Informatik

2002/2003Dr. Kirsten TronickeGeoökologie

2003/04

 

Dr. Kirsten Zickfeld

Dr. Andrea Scheepers

Theoretische Physik

Molekulare Zellbiologie

2004/05Dr. Carsten DoschePhysikalische Chemie
2005/06Dr. Guido DornhegeMaschinelles Lernen
2006/07Dr. Kristina GieselTheoretische Physik
2007/08Dr. Henning RedestigBioinformatik
2008/09Dr. Dennis GebauerPhysikalische Chemie

2009/10

 

Dr. Heike Vogel

Dr. Gong Zhang

Pharmakologie

Biochemie

2010/11Dr. Veronika HuberÖkologie

2011/12

 

Dr. Eva-Theresa Pyl

Dr. Andreas Schulz

Molekulare Pflanzenphysiologie

Astrophysik

2012/13Dr. Romy SchmidtMolekularbiologie
2013/14Dr. Daniel SchickExperimantalphysik
2014/15Dr. Jonas Andre WirthTheoretische Chemie
2015/16

Dr. Sophia Rudorf

Dr. Giovanni Conforti

Theoretische biologische Physik

Stochastik

2016/17

Dr. Thomas Hans Ambrosi

Dr. Robert Emberson

Biochemie und Pathobiochemie

Geoökologie

2017/18Taylor Taran SmithFernerkundung
2018/19

Dr. Ronja Reese

Dr. Martin Bühning

Klimaphysik

Biochemie

2019/20

Dr. Florentin Münch

Dr. Rebekka Mumm

Mathematik

Humanbiologie

 

 

Geschäftsstelle Studium und Lehre

 

Universität Potsdam
Mathematisch-
Naturwissenschaftliche Fakultät
Arbeitszimmer: 2.28.1.089
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Potsdam OT Golm