Preisverleihung 4. Juni 2021

Die Preisverleihung am 4. Juni 2021 an der Universität Potsdam fand in einem digitalen Format statt. Hier geht es zur Pressemeldung Dr. Hans Riegel-Fachpreise für herausragende Schülerarbeiten aus Brandenburg.

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern!

Die diesjährigen Preisträger/innen in Biologie:

1. Platz: Konrad Frahnert mit der Arbeit: Individuelle Duftmarkierung von Nesteingängen bei der Solitärbiene, Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow

2. Platz: Luisa-Marie Silzer mit der Arbeit: Gentechnik in der Pflanzenzucht, Bertha-von-Suttner-Gymnasium Potsdam

3. Platz: Paul Richter und Jacob Scheibner mit der Arbeit: Nanostrukturen für klebstofffreies Haften, Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

Die diesjährigen Preisträger/innen in Chemie:

1. Platz: Louisa Stanislaus mit der Arbeit: Versteckter Zucker in der Schulkantine?, Einstein-Gymnasium Neuenhagen

2. Platz: Tom Weigelt mit der Arbeit: Lila Nudel süßsauer, Einstein-Gymnasium Neuenhagen

3. Platz: Louisa Haas mit der Arbeit: Sulfit im Wein, Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Frankfurt/Oder

Die diesjährigen Preisträgerinnen in Geographie:

1. Platz: Tanja Ziemke mit der Arbeit: Alternativen zur Plastikfolie bei der Abdeckung von Spargelfeldern, Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam

2. Platz: Charlotte Glaser mit der Arbeit: Die Gemeinwohl-Ökonomie als Alternative, Katholische Schule Bernherdinum

3. Platz: Elise Wolf mit der Arbeit: Tourismus im Wandel der Digitalisierung, Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

Die diesjährigen Preisträger in Informatik:

1. Platz: Fabian Bartl und Stefan Döding mit der Arbeit: Wettervorhersage mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus

2. Platz: Paul Philip Sprenger mit der Arbeit: Künstliche Intelligenz, Theodor-Fontane-Gymnasium Strausberg

3. Platz: wurde nicht vergeben

Die diesjährigen Preisträger in Mathematik:

1. Platz: Alexander Schmidt mit der Arbeit: Schwingungsanalyse, Leonardo da Vinci Campus Nauen

2. Platz: Maximilian Kugler mit der Arbeit: Korrelation zwischen Persönlichkeit und Schulerfolg am Gauß-Gymnasium Frankfurt (Oder), Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium

3. Platz: Lukas Bergmann und Matthes Henning mit der Arbeit: Untersuchung der Fluchtwegplanung anhand eines Netzwerks, Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium

Die diesjährigen Preisträger/innen in Physik:

1. Platz: Finn Michler mit der Arbeit: Effekte im fallenden viskosen Flüssigkeitsstrom, Hermann-von-Helmholtz Gymnasium Potsdam

2. Platz: Carolin Vosseler mit der Arbeit: Theoretische und praktische Analyse des Freiwurfs im Basketball, Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow

3. Platz: Kenio Müller mit der Arbeit: Lüftungskonzepte zur Senkung des Infektionsrisikos durch virenhaltige Aerosole, Hermann-von-Helmholtz Gymnasium Potsdam

Sonderpreis der Fakultät in Chemie:

Torge Heitmann mit der Arbeit: Der Misthaufen als regenerierbare Energiequelle, Einstein-Gymnasium Neuenhagen

Den Sachpreis für die Schülerförderung erhielten jeweils die Schulen der Erstplatzierten:

  • Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow
  • Einstein-Gymnasium Neuenhagen
  • Hermann-von-Helmholtz Gymnasium Potsdam
  • Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus
  • Leonardo da Vinci Campus Nauen

Allen Teilnehmenden und Juroren ein herzliches Dankeschön!