uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Lehrstuhl für Theoretische Philosophie

Till Hopfe, M.A.

Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt "Alltagsweltbild und Naiver Realismus"

 

Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Haus: 11, Raum: 2.02

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail

Forschungsinteressen

  • Philosophie der Wahrnehmung
  • Erkenntnistheorie
  • Argumentationstheorie

Akademischer Werdegang

Ich habe Philosophie und Neuere Deutsche Philologie an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin studiert. Nach dem Studium war ich Lehrbeauftragter und Schreibtrainer an der Universität Potsdam. Derzeit promoviere ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt Alltagsweltbild und Naiver Realismus am Lehrstuhl für Theoretische Philosophie. Darüber hinaus gebe ich philosophische Workshops für Nicht-Philosoph_innen und bin Auftragstexter für Essays zur gegenwärtigen bildenden Kunst.

Lehrveranstaltungen

  • "Wissenschaftlich arbeiten & überzeugend schreiben" (Seminar; gemeinsam mit Adem Mulamustafić & Laila Kühle), SoSe 2018
  • "Grundlagen des Argumentierens" (Workshop; gemeinsam mit Adem Mulamustafić), WiSe 2017/18
  • "Grundlagen des Argumentierens" (Seminar; gemeinsam mit Adem Mulamustafić), WiSe 2016/17
  • "Thomas Nagel: The View from Nowhere" (Seminar), SoSe 2016
  • "Einführung in die Theorie der Wahrnehmung" (Seminar), SoSe 2015
  • "Was sind Begriffe?" (Seminar; gemeinsam mit Adem Mulamustafić), SoSe 2015
  • "Klassiker des Kantianismus in der analytischen Philosophie: C. I. Lewis, Sellars, Strawson, Evans" (Seminar; gemeinsam mit Till Hoeppner und Adem Mulamustafić), WiSe 2014/15
  • "Gareth Evans: The Varieties of Reference" (Seminar; gemeinsam mit Adem Mulamustafić), WiSe 2014/15