Lehrstuhl für Politische Philosophie/Philosophische Anthropologie

Allgemeines

Dr. Roman Yos

Mitarbeiter am Lehrstuhl Politische Philosophie/Philosophische Anthropologie, DFG-Modul

 

Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung per E-Mail

Akademischer Werdegang

  • Abitur 1998, anschließend Zivildienst
  • 1999 bis 2001: Magisterstudium Sport- und Politikwissenschaft an der Universität Leipzig
  • 2001 bis 2009: (nach Studienfachwechsel) Philosophie und Politikwissenschaft
  • 2009: Magister Artium (Note 1,2)
  • 2010 bis 2016: Arbeit an einer Dissertation über den jungen Habermas an der Universität Potsdam (im Rahmen des Walther-Rathenau-Graduiertenkollegs am Moses Mendelssohn Zentrum und am Institut für Philosophie)
  • 2016: Abschluss und Verteidigung der Dissertation mit dem Prädikat „summa cum laude“ (Gutachter: Hans-Peter Krüger, Axel Honneth)
  • 2017 bis 2019: freiberufliche Tätigkeit als Lektor für Geisteswissenschaften und Lehrbeauftragter
  • 2018: Potsdamer Nachwuchswissenschaftler-Preis 2018 (für die o. g. Dissertation)
  • seit März 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Potsdam im Rahmen eines DFG-Forschungsprojektes zum Problem der Sprache in der deutschsprachigen Nachkriegsphilosophie (DFG-Projektnummer: 413605297)

Veröffentlichungen

Monographien:

Der junge Habermas. Eine ideengeschichtliche Untersuchung seines frühen Denkens 1952-1962, Suhrkamp: Berlin 2019.

Besprechungen: Florian Meinel, „Von jeher auf das Selbstverständnis der Bürger orientiert“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.06.2019; Jens Bisky, „Wächteramt der Kritik“, in: Süddeutsche Zeitung, 18.06.2019; Martin Bauer, „Der Reformist“, auf: soziopolis.de (18.06.2019); Dieter Kaltwasser, „Ein herausfordernder Meisterdenker und Weltbürger“, auf: literaturkritik.de (17.06.2019); Brigitta Lindemann, podcast auf: wdr3 (Sendung v. 17.06.2019); Andreas Müller, „Immer jung und überall zu Hause“, in: Darmstädter Echo und Lampertsheimer Zeitung, 22.11.2019

Herausgeberschaften/Editionen:

als Mitherausgeber (zusammen mit Thomas Ebke, Sebastian Edinger, Frank Müller): Mensch und Gesellschaft zwischen Natur und Geschichte: Zum Verhältnis von Philosophischer Anthropologie und Kritischer Theorie (= Internationales Jahrbuch für Philosophische Anthropologie, Band 6), De Gruyter: Berlin/Boston 2017.

Aufsatz darin: „Eine kritische Anthropologie unterschlägt das nicht.“ Jürgen Habermas’ Lexikonartikel über „Anthropologie“ in seinem Kontext, S. 191-216.

Herausgabe eines Manuskriptes von Theodor Litt: Mensch und Tier, in: Thomas Ebke, Alexey Zhavoronkov (Hg.): Nietzsche und die Anthropologie (= Internationales Jahrbuch für Philosophische Anthropologie, Band 7), De Gruyter: Berlin/Boston 2018, S. 213-232.

Editorischer Begleittext darin: Theodor Litt über Mensch und Tier, S. 233-242.

Aufsätze:

La formazione del concetto di sfera pubblica (Jürgen Habermas), in: Luca Corchia, Walter Privitera (Hg.): Forme e spazi della teoria critica (Quaderni di Teoria Sociale, Numero monografico, XX, 1-2, 2020 (im Erscheinen).

„Die Masse – das sind wir.“ Jürgen Habermas’ demokratietheoretische Einsatzstelle in der frühen Bundesrepublik, in: Alexander Gallus, Sebastian Liebold, Frank Schale (Hg.): Vermessungen einer Intellectual History der frühen Bundesrepublik, Wallstein: Göttingen (Im Erscheinen).

Ein beunruhigender Geist: Zur Rezeption früher Schriften von Jürgen Habermas, in: Luca Corchia, Stefan Müller-Doohm, William Outhwaite (Hg.): Habermas global. Wirkungsgeschichte eines Werks, Suhrkamp: Berlin 2019, S. 113-134.

(zusammen mit Stefan Müller-Doohm): Fatale Orthodoxie. Kritische Theorie auf der schiefen Bahn des Dezisionismus. Eine Replik auf Fabian Freyenhagen, in: Deutsche Zeitschrift für Philosophie, H. 6 (2018), S. 788-801.

(zusammen mit Stefan Müller-Doohm): Karl Jaspers, in: Amy Allen, Eduardo Mendieta (ed.): The Cambridge Habermas Lexicon, Cambridge University Press: Cambridge (UK), S. 579-581.

(zusammen mit Stefan Müller-Doohm): Erich Rothacker, in: Amy Allen, Eduardo Mendieta (ed.): The Cambridge Habermas Lexicon, Cambridge University Press: Cambridge (UK), S. 667-670.

Rezensionen:

Rezension von: Jens Hacke, Die Bundesrepublik als Idee, Hamburg 2009, in: Das Argument, Nr. 288 (2010), S. 284-286.

Rezension von: Samuel Salzborn, Kritische Theorie des Staates. Staat und Recht bei Franz L. Neumann, Reihe Staatsverständnisse Band 25, Baden-Baden, Nomos-Verlag, 2009, in: Kritikon (Online-Rezensions-Journal).