Reisetagebuch - Unterwegs in den Anden

Geoforschende auf Exkursion in Argentinien
Gruppenfoto
Foto : Bodo Bookhagen

Ende November 2021 begeben sich Doktorandinnen und Doktoranden des internationalen Graduiertenkollegs „StRATEGy“ und des dualen Promotionsprogramms des DAAD-geförderten Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrums auf eine Forschungsreise nach Argentinien. Zwei Wochen lang werden die Nachwuchsforschenden unter Anleitung von Prof. Dr. Bodo Bookhagen und Prof. Manfred Strecker, Ph.D. aus dem Institut für Geowissenschaften im Gelände geologische Daten aufnehmen und anschließend weiterverarbeiten.

In der Andenprovinz Salta im Nordwesten Argentiniens stoßen auch Mitglieder der beiden argentinischen Partnerprogramme unter Leitung von Prof. Laura Giambiagi (Mendoza), Prof. Fernando Hongn und Dr. Carolina Montero (Salta) dazu. Gemeinsam wollen die Geowissenschaftlerinnen und Geowissenschaftler die spektakulären Aufschlüsse in der Ostkordillere der Anden bei mehrfachen Geländebegehungen vermessen und in anschließenden Trainings mithilfe computergestützter Methoden auswerten. Finanziert wird die Reise durch das DeArGeoNet-Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). In einem Online-Tagebuch auf der Homepage der Uni Potsdam werden die Doktorandinnen und Doktoranden von ihren Erkundungen und Erlebnissen unterwegs berichten.

Unterwegs in den Anden – Geoforschende auf Exkursion in Argentinien

Unterwegs in den Anden – Tag 1: Vom Wachstum der Anden

Unterwegs in den Anden – Tag 2: Auf Darwins Spuren

Unterwegs in den Anden – Tag 3 & 4: Drohnenflüge und verwissenschaftlichte Hotels

Unterwegs in den Anden – Tag 5 & 6: Von Akazienstämmen, Kaimanen und Extremereignissen

Unterwegs in den Anden – Tag 7 und 8: Steinerne Schildkröten und gefährliche Abgänge

Unterwegs in den Anden – Tag 9: Von Stierkämpfen, Lithium und Graffiti

Unterwegs in den Anden – Tag 10: Schmuggelrouten in jungen Becken

Unterwegs in den Anden – Tag 11: Von Schiffen, Eulen und Abschiebungen

Unterwegs in den Anden – Tag 12: Von Badewannen, Pferden, und Eisenbahnen

Veröffentlicht

Online-Redaktion

Stefanie Mikulla