uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Gemüse aus der „Ackerdemie“ und Parkett fürs Badezimmer

Prämierung der besten Geschäftskonzepte im Senior Coachig Service-Wettbewerb am 5. März 2014 an der Universität Potsdam

Eine „Ackerdemie“, ein neuartiges Parkettsystem und Apps für die Prüfungsvorbereitung stecken hinter den Geschäftskonzepten der Preisträger des diesjährigen Senior Coaching Service-Wettbewerbs (SCS). Sie werden bei der feierlichen Abschlussveranstaltung am 5. März 2014 an der Universität Potsdam auf dem Campus Am Neuen Palais prämiert. Neben der Coachingleistung durch ehrenamtliche Führungskräfte erhalten die erfolgreichen Teams Preisgelder in der Gesamthöhe von 5000 Euro.

Der von Potsdam Transfer, dem Zentrum für Gründung, Innovation, Wissens- und Technologietransfer der Universität Potsdam, bereits zum 10. Mal organisierte Senior Coaching Service-Wettbewerb spiegelt die Vielfalt brandenburgischer Gründungsvorhaben wieder. Er richtet sich an Studierende, Alumni und das wissenschaftliche Personal der Brandenburger Hochschulen.
Auf einen der ersten drei Plätze wählte die Wettbewerbsjury das über das EXIST-Gründerstipendium des Bundes geförderte Unternehmen „Ackerdemia“, das aus der Universität Potsdam und dem Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) heraus entstand. Dr. Christoph Schmitz, Julia Krebs und Johanna Lochner wollen eine Art „Gemüse-Akademie“ schaffen und mit Schülern unter pädagogischer Leitung Gemüse anbauen und vermarkten. Zu den Gewinnern gehört ebenso das Team „hüma-Parkettsystem“ von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Es bietet ein erstmals im Handel erhältliches verlegefertiges Parkettsystem für Feucht- und Nassbereiche an. Durch eine neuentwickelte Schmalflächenversiegelung kann kein Wasser ins Holz eindringen. Mittels eines Klick-Systems wird eine Verbindung zwischen den Parkettelementen untereinander hergestellt. Das dritte Finalteam, die „appucations UG (haftungsbeschränkt)“, kommt von der Fachhochschule Brandenburg und entwickelt hochwertige Apps für IHK-Abschlussprüfungen und Weiterbildungen, die das Lernen mit dem Smartphone attraktiv machen sollen.
Neben der Prämierung der Sieger bietet die Veranstaltung am 5. März einen Rückblick auf frühere SCS-Durchgänge. Über 70 Gründungsprojekte wurden bisher vom SCS begleitet, wovon eine Vielzahl heute aktiv unternehmerisch tätig ist. Zwei Preisträger der vergangenen Jahre berichten von ihren individuellen Gründungserfahrungen: die Pidoco GmbH Berlin, deren Gründer Absolventen des Hasso-Plattner-Institutes sind, sowie die VAST Media GmbH & Co. KG Berlin, der Absolventen der Europäischen Medienwissenschaft der Universität Potsdam angehören.

Zeit: 5.3.2014, 16.00 Uhr
Ort: Campus Am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 12, Raum 1.40 (Obere Mensa)
Kontakt: Nicole Remus
Telefon: 0331 977-4552
E-Mail: nicole.remusuni-potsdamde

Medieninformation 28-02-2014 / Nr.: 028
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: 0331 977-1665
Fax: 0331 977-1130
E-Mail: presseuni-potdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler