Methodenspektrum

Methoden

Der Lehrstuhl verfügt u.a. über die Expertise für die nachfolgend aufgeführten Methoden:

in vitro-Modelle

  • diverse humane Zelllininen
    Leber (HepG2), Lunge (A549), Blase (UROtsa), Astrozyten (CCF-STTG1)
    Neuronen (LUHMES), etc.
  • intestinale Barriere
    Caco-2
  • Blut-Hirn-/Blut-Liquor-Schranke
    primäre, porcine Hirnkapillarendothelzellen/choroidale Plexusepithelzellen

in vivo-Modelle

  • Caenorhabditis elegans

Testsysteme

  • Zytotoxizitätstests
    (Zellzahl, Lysosomale Integrität, Dehydrogenase-Aktivität, Koloniebildungsfähigkeit...)
  • Genotoxizitätstests
    (Mikrokerntest, Alkalische Entwindung, γH2AX-Foci, ...)
  • DNA-Reparatur
    (PCR, Western Blot, ...)
  • Epigenetik
    (DNA-Methylierung, Histonmodifikationen, ...)
  • Zellulärer Stress
    (Mitochondriales Membranpotential, RONS, ...)
  • Zelluläre Bioverfügbarkeit
  • Metabolismusstudien
  • Transferstudien/Barriereintegrität
    (CellZscope®, ...)

Großgeräte

  • ICP-MS/MS (Agilent 8800)
    (Metallgesamtgehalte, Metallspeziation mittels LC-ICP-MS/MS-Kopplung, Flow-Injection-ICP-MS/MS, ...)
  • LC-MS/MS (Agilent 6595)
    (DNA-Methylierung, GSH/GSSG, Isoprostane, ...)
  • HPLC-DAD/FD (Agilent, Shimadzu, ...)
  • GC-MS/MS (Bruker)
  • Fluoreszenz-Mikroskope (Leica)
  • Mikrowellen-Aufschlusssysteme (CEM)