uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Orchester goes Rock!

Akademisches Blasorchester sucht noch Musiker für neues Projekt
Foto: Karla Fritze

Foto: Karla Fritze

Das Akademische Blasorchester der Universität Potsdam (ABO) steht in den Startlöchern für sein nächstes Projekt: das große Open-Air-Konzert zum Abschluss des Potsdamer Tages der Wissenschaften am 14. Juni auf dem Campus Am Neuen Palais. Gemeinsam mit einer Rockband spielen wir Klassiker von John Miles, Adele, Robbie Williams, den Blues Brothers im orchestralen Gewand.

Dafür suchen wir noch gute Musikerinnen und Musiker an folgenden Instrumenten:

  • Klarinette
  • Fagott
  • Trompete
  • Waldhorn

Wer hat Lust und Zeit an folgenden Terminen (vollständig) im ABO mitzuwirken?

Sa., 31.5.2014, 10.00 Uhr - 17.30 Uhr, Orchesterprobe, Potsdam
So., 01.6.2014, 10.00 Uhr - 16.00 Uhr, Orchesterprobe, Potsdam
Sa., 14.6.2014, 10.00 Uhr - 13.00 Uhr, Orchesterprobe, Potsdam nachmittags Anspielprobe an der Konzertbühne, Potsdam abends Konzert, Potsdam

Voraussetzung ist ein gutes bis sehr gutes instrumentales Können.

Interessenten wenden sich bitte per Email an: info@akademischesblasorchester.nomorespam.de

Akademisches Blasorchester der Universität Potsdam

Abseits von allen Klischeevorstellungen hat sich das Akademische Blasorchester der Universität Potsdam (ABO) ganz der sinfonischen Bläsermusik und deren einzigartigem Klang verschrieben.

Studierenden, Mitarbeitern und Freunden der Universität Potsdam sowie ambitionierten Musikerinnen und Musikern aus ganz Brandenburg und Berlin bietet das ABO ein Forum zum gemeinsamen Musizieren auf einem hohen künstlerischen Niveau.

„Sinfonische Bläsermusik, zumal auf diesem Niveau, ist in Potsdam und Umgebung sonst nicht zu finden – deshalb freue ich mich sehr, dabei sein zu dürfen“, sagt die Germanistin Prof. Dr. Stefanie Stockhorst, die im Orchester Saxophon spielt.

In innovativen Universitätskonzerten gelingt es dem Orchester, die Universität Potsdam als Ort der Begegnung und des Miteinanders für alle erlebbar zu machen.

Zudem bietet das ABO ein Profil, das in seiner Form bundesweit einzigartig ist. Als Lehrorchester ist es direkt an musikpädagogische Seminare des Lehramtstudiengangs Musik der Universität Potsdam geknüpft und ermöglicht Musikstudierenden eine besondere Form künstlerischer und pädagogischer Erfahrung.

Initiator und Leiter des Gesamtprojektes ist der Dirigent und Musikpädagoge Prof. Peter Vierneisel, Honorarprofessor am Bereich Musik und Musikpädagogik der Universität Potsdam.

Kooperationen mit der Deutschen Dirigenten-Akademie, dem Lehrstuhl für Musik und Musikpädagogik sowie der Universitätsgesellschaft Potsdam sichern die hohe Qualität des ABO und seiner Veranstaltungen.

Projektportfolio:

  • „Komponieren ist (k)ein Kinderspiel“ - Familienkonzert an der Universität Potsdam (Juli 2011)
  • „Winterträume eines Holzengels“ - 1. Weihnachtskonzert an der Universität Potsdam (Dezember 2011)
  • „Zwischen Himmel und Erde“ - Ein Konzert im Treppenhaus (Juni 2012)
  • „Die Weihnachtsgans August“ - ein gän(s)lich unterhaltsames Weihnachtskonzert (Dezember 2012)
  • „Zum Donnerwetter mit Archimedes“ - Familienkonzert an der Universität Potsdam (Juni 2013)

Prof. Peter Vierneisel:

Vierneisel ist Honorarprofessor für Orchester- und Ensembleleitung sowie Musikpädagogik an der Universität Potsdam.

Zudem ist er Leiter der Deutschen Dirigenten-Akademie, einer bundesweit tätigen Bildungsakademie für Dirigenten von Amateurensembles.

Als Dirigent verbindet ihn die Zusammenarbeit mit namhaften Orchestern wie dem Südtiroler Auswahlorchester (Italien), dem Sinfonieorchester der Universität Rostock, dem Rundfunkblasorchester Leipzig, der Rheinhessischen Bläserphilharmonie, dem Landesblasorchester Baden-Württemberg, u.a..

Kontakt: 

info@akademischesblasorchester.nomorespam.de

Text: Antje Horn-Conrad, Online gestellt: Julia Schwaibold