Verleihung von Ehrenabzeichen „Für Freundschaft und Zusammenarbeit“ an Dr. Doris Gebert


Dr. Doris Gebert mit Medaille und Blumen, vor dem Hintergrund des Buchgeschenks
Image: H. Gebert, bearb.: Zessko

Vom 25. bis 30. November 2019 fand im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur die 10. Woche der Russischen Sprache statt. Diese Veranstaltung richtet sich vor allem an Lehrende, die Russisch als Fremd- und Herkunftssprache an Hochschulen und allgemeinbildenden Schulen unterrichten, aber auch an alle Interessierten und Liebhaber*innen der russischen Sprache.

Traditionsgemäß werden bei der feierlichen Eröffnung der Woche in der Botschaft der Russischen Föderation Unter den Linden verdiente Vermittler*innen der russischen Sprache und Kultur mit einer Medaille von Rossotrudnitschestwo ausgezeichnet. Es handelt sich dabei um eine staatliche russische Organisation, die sich für die Förderung der russischen Sprache in den GUS-Ländern und im Ausland, für Belange im Ausland lebender Mitbürger*innen und für die internationale Zusammenarbeit einsetzt.

In diesem Jahr wurde Dr. Doris Gebert, unserer langjährigen Leiterin des Zessko und hoch geschätzten Kollegin, das Ehrenabzeichen „Für Freundschaft und Zusammenarbeit“ verliehen. Die Medaille ist eine besondere Ehrung für Menschen, die sich aktiv für die internationale zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit, für Freundschaft und Verständigung zwischen Nationen engagieren und zur Förderung der russischen Sprache, Kultur und Wissenschaft im Ausland aktiv beitragen.

Wir gratulieren Frau Dr. Gebert ganz herzlich zu dieser ehrenvollen und verdienten Auszeichnung!

 


Kontakt: Olga Holland
Online gestellt: Dezember 2019