Qualifizierungsprogramm für geflüchtete Lehrkräfte geht in die vierte Runde – Bewerbungen bis 3. Juli

Noch bis zum 3. Juli können sich Lehrerinnen und Lehrer, die vor Krieg und Verfolgung nach Deutschland geflohen sind, für den vierten Durchgang des Refugee Teachers Programm an der Universität Potsdam bewerben. Ziel des bundesweit einzigartigen Programms ist es, die  Lehrkräfte für die Arbeit an Schulen in Brandenburg zu qualifizieren, wo sie die Integration Geflüchteter voranbringen und als wichtige Brückenbauer fungieren können. Voraussetzung für die Teilnahme  ist ein Universitätsabschluss, Berufspraxis als Lehrerin oder Lehrer an einer Schule in der Heimat, der Flüchtlingsstatus und grundlegende Englisch- oder Deutschkenntnisse. Interessenten können sich online bewerben unter http://bit.ly/2jnOvBr

Zunächst absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Deutsch-Intensivkurs, um anschließend pädagogische und fachdidaktische Lehrveranstaltungen der Universität besuchen zu können. Sie studieren hier im intensiven Austausch mit deutschen Lehramtsstudierenden. Praktika an Schulen sorgen zudem dafür, dass die Geflüchteten an das deutsche Schul- und Unterrichtssystem herangeführt werden. Im Verlauf des eineinhalb Jahre dauernden Programms wird die deutsche Sprache auf C1-Niveau erlernt. 
Das Programm erfordert die tägliche Anwesenheit in den Seminaren. Dank der finanziellen Unterstützung durch das brandenburgische Wissenschaftsministerium ist die Teilnahme kostenlos. Weitere Informationen im Internet unter http://bit.ly/2jnOvBr

Kontakt: Daniel Kubicka, Projekt „Refugee Teachers Program“
Telefon: 0331 977-6307
E-Mail: refteachwel@uni-potsdam.de
Internet:http://www.uni-potsdam.de/unterrichtsinterventionsforsch/refugee.html

Medieninformation 7-06-2017 / Nr. 085
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Nicole Frank
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde