Close

Feierstunde der Juristischen Fakultät

Prof. Herrmann
Übergabe des Bub-Preises
Impressionen von der Preisverleihung
Impressionen von der Preisverleihung
Impressionen vom Sektempfang
Impressionen vom Sektempfang
Impressionen vom Sektempfang
Impressionen vom Sektempfang
Impressionen vom Sektempfang
Photo : Yannic Klutke
Photo : Yannic Klutke
Photo : Yannic Klutke
Photo : Yannic Klutke
Photo : Yannic Klutke
Photo : Yannic Klutke
Photo : Yannic Klutke
Photo : Yannic Klutke
Photo : Yannic Klutke

Mit der Verleihung des Wolf-Rüdiger-Bub-Preises hat der Verein der Freunde und Förderer der Juristischen Fakultät e.V. am 15. Juni 2022 auf dem Campus Griebnitzsee die acht besten Absolventinnen und Absolventen aus dem akademischen Jahr 2021/22 geehrt. „Ich freue mich sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche hervorragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auszeichnen und auf diese Weise die besten Leistungen in Studium und Promotion sichtbar machen können“, sagt der Vorsitzende des Fördervereins Prof. Klaus Herrmann. 

Als beste Studierende werden Vivian Sophie Römer und Husain Salman geehrt. Sie sind die Jahrgangsbesten der beiden Prüfungskampagnen im akademischen Jahr 2021/2022 und haben die Erste Juristische Prüfung mit dem hervorragenden Prädikat „gut“ bestanden. Aus dem Deutsch-Französischen Studiengang der Juristischen Fakultäten der Université Paris Nanterre und der Universität Potsdam wird Alicia Yzermans als beste französische Absolventin ausgezeichnet. 

Als beste Promovierende für Arbeiten mit der Höchstnote „summa cum laude“ werden geehrt: Dr. Isabell Böhm für ihre Doktorarbeit zum Thema „Staatsklimahaftung - Die klimarechtliche Verantwortlichkeit Deutschlands und der EU unter Berücksichtigung des deutschen Amts-, des unionsrechtlichen Staatshaftungsanspruchs sowie des Anspruchs gegen die EU aus Art. 340 Abs. 2 AEUV“, Dr. Florian Penski für seine Arbeit über die „Der voraussetzungslose Zugang zu amtlichen Informationen und private Belange - Der Schutz des Dritten in den Informationszugangsgesetzen unter besonderer Berücksichtigung der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung)“ und Dr. Anja Meier-Hoffmann die eine breit angelegte Untersuchung über „Die neue Sachverhaltsermittlung für den Kartellprozess - Unter Berücksichtigung der Materialisierungstendenzen im Zivilprozessrecht“ vorgelegt hat. Weiterhin werden ausgezeichnet: Dr. Senel Sokollari für seine Arbeit mit dem Titel „Die Vermietung von Immobilien als Problem der Tatbestandsverwirklichung im System der Ertragsteuern - Ein wertorientierter Ansatz zur Konkretisierung des Gewerbetatbestandes am Beispiel der Abgrenzung von Sonder- und Nebenleistungen“ und Dr. Franziska Pabst für ihre hervorragende Arbeit zum Thema „Das Gesetz zur Regelung der vertraulichen Geburt - eine rechtstatsächliche, rechtspolitische und rechtspraktische Untersuchung“. 

Der Wolf-Rüdiger-Bub-Preis wird bereits seit 1996 an der Fakultät verliehen. Der Stifter Prof. Bub wirkte bis zu seiner Verabschiedung in den Ruhestand an der Juristischen Fakultät als Honorarprofessor bei der Ausbildung zukünftiger Juristinnen und Juristen mit. Das Preisgeld beträgt insgesamt 10.000 EUR.

Im Anschluss an die Preisverleihung übergibt der Dekan feierlich die Promotionsurkunden an die Doktorandinnen und Doktoranden, die im akademischen Jahr 2021/2022 ihre Doktorarbeit veröffentlicht haben. „Im zurückliegenden Jahr wurden 17 Promotionsverfahren erfolgreich abgeschlossen“, freut sich der Dekan Prof. Petersen. „Die Arbeiten decken ein beeindruckendes fachliches Spektrum ab. Besonders hervorzugeben ist vielleicht die Arbeit von Frau Dr. Isabell Böhm zu dem hochaktuellen Thema der Staatshaftung für Klimaschäden. Sie wird nicht nur mit dem Wolf-Rüdiger-Bub-Preis der Fakultät ausgezeichnet, sondern ist auch für den Preis der Universitätsgesellschaft e.V. sowie für den Justizpreis 'Berlin-Brandenburg – Carl Gottlieb Svarez' nominiert."

Kontakt:  
Dr. Lars Rühlicke
Fakultätsgeschäftsführer Juristische Fakultät  
Telefon: 0331 977-3739
E-Mail: lars.ruehlicke@uni-potsdam.de 

Published

Online editorial

Yannic Klutke