uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Besondere Partner – Delegation der Macquarie University zu Gast an der Uni Potsdam

Die Delegation der Macquarie University Sydney an der Uni Potsdam mit der Vizepräsidentin für Internationales, Prof. Ulrike Demske (4.v.l.), und dem Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Thomas Brechenmacher. foto: Karla Fritze.

Eine Delegation der Macquarie University Sydney unter Leitung der Dekanin der Faculty of Arts, Professor Martina Möllering, besuchte am 16. Juli 2015 die Universität Potsdam. Mit Vertretern der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät tauschten sich die australischen Wissenschaftlerinnen über den Aufbau einer Zusammenarbeit im Fach Soziologie, Kooperationen im Bereich E-Learning und gemeinsame Summer Schools aus. Anschließend traf die Delegation, zu der neben Martina Möllering die Soziologin Professor Gabrielle Meagher, die Philosophin Professor Catriona Mackenzie und die Kulturwissenschaftlerin Professor Nicole Anderson gehörten, auf die Vizepräsidentin für Internationales, Fundraising und Alumni der Universität Potsdam, Professor Ulrike Demske, den Dekan der Philosophischen Fakultät, Professor Thomas Brechenmacher, sowie Vertreterinnen des Akademischen Auslandsamtes.

Die Universität Potsdam ist für Sydney ein privilegierter Partner. Die ersten Kooperationen gingen von der Linguistik aus, die im Rahmen des EU-geförderten Doktorandenprogramms „International Doctorate for Experimental Approaches to Language and Brain“ (IDEALAB) weiterhin starke Bande mit der Macquarie University pflegt. Vertieft werden soll die Zusammenarbeit des Instituts für Anglistik und Amerikanistik sowie der Philosophie im Bereich von Joint PhD-Verfahren. Die Potsdamer Medienwissenschaftler Professor Heiko Christians von der Uni Potsdam und Professorin Anne Quirynen von der Fachhochschule Potsdam loteten erstmalig Möglichkeiten eines Austauschs auf Master- und Promotionsebene aus. Zudem wurden gemeinsame Forschungsinteressen identifiziert.
Die Universität Potsdam hat sich in ihrer Internationalisierungsstrategie verpflichtet, bei Partnerschaften Qualität vor Quantität zu stellen. So werden ausgewählte strategische Partnerschaften, z.B. mit der Tel Aviv University und der Macquarie University, mit universitätsinternen Förderlinien (KoUP, PROMOS) unterstützt. Ein Ziel ist es, den Studierendenaustausch auf allen Ausbildungsstufen, den Austausch von Wissenschaftlern sowie gemeinsame Antragstellungen zu fördern.


Text: Marita Böhning
Online gestellt: Matthias Zimmermann
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde