Satzverarbeitung

In den Projekten zur Satzverarbeitung beschäftigen wir uns mit dem Verständnis und der Produktion von Sätzen unterschiedlicher grammatischer Strukturen. Wir untersuchen dabei Patienten mit Aphasie, Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen sowie sprachgesunde Kinder und Erwachsene.

Bei der Diagnostikliegt der Fokus insbesondere auf der intra- und interindividuellen Variabilität bei Satzverständnisstörungen. Um die Daten von Patienten einordnen zu können, interessieren wir uns auch für die Satzverarbeitung bei sprachgesunden Probanden und leiten daraus Normdaten für die Einstufung von aphasischen Leistungsprofilen ab.In den einzelnen Projekten entwickeln und evaluieren wir Behandlungsmethoden für Störungen in der Satzproduktion und im Verstehen von Sätzen. Dabei gehen wir u.a. der Frage nach, inwieweit modalitätsübergreifende Generalisierungen nach der Therapie  erreicht werden können. Verbessert sich z.B. das Satzverständnis nach der Therapie der Satzproduktion oder sollte das Verständnis besser vor der Produktion behandelt werden?

Ein wesentlicher Aspekt in den einzlnen Teilprojekten ist schließlich auch, unterschiedliche Erklärungsansätze für Satzverständnisstörungen bei Patienten mit Aphasie und Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen zu überprüfen.

In diesen Forschungprojekten kooperieren wir mit Mitarbeitern aus dem NOLA Lab und dem vasishthlab. Einzelne Teilprojekte werden gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie die Potsdam Graduate School (PoGS).

Ergebnisse und Beiträge

Lisson, P., Pregla, D., Nicenboim, B., Paape, D., van het Nederend, M. L., Burchert, F., Stadie, N., Caplan, D. & Vasishth, S. (2020, May 22). A computational evaluation of two models of retrieval processes in sentence processing in aphasia. https://psyarxiv.com/r7dn5/

Adelt, A., Burchert, F., Adani, F., & Stadie, N. (2019). What matters in processing German object relative clauses in aphasia - timing or morpho-syntactic cues? Aphasiology 

Pregla, D., Burchert, F., Vasishth, S., & Stadie, N. (2018). Interference effects in the processing of control structures in German healthy adults. Posterpräsentation XIX. Science of Aphasia (SOA), Venedig, Italien. September 2018.

Adani, F., Haendler, Y.,  Lassotta, R., Adelt, A., Stadie, N., & Burchert, F. (2018). (Specifically) Language-impaired Processing of Relative Clauses in German. Posterpräsentation Architectures and Mechanisms for Language Processing  (AMLaP), Berlin, Deutschland. September 2018.

Adelt, A., Stadie, N., Lassotta, R., Adani, F., & Burchert, F. (2017). Feature dissimilarities in the processing of German relative clauses in aphasia. Journal of Neurolinguistics,, 17-37.

Adelt, A., Hanne, S., & Stadie, N. (2016). Treatment of sentence comprehension and production in aphasia: Is tere cross-modal generalization? Neuropsychological Rehabilitation, 1-29.

Stadie, N., Schröder, A., & Burchert, F. (2015). The role of sentence comprehension during treatment of agrammatic sentence production. Posterpräsentation,  5th Nordic Aphasia Conference (NAC), Oslo, Norwegen. Juni 2015.

Adelt, A., Lassotta, R., Adani, F., Stadie, N. & Burchert, F. (2015). What causes the processing advantage in the comprehension of German object relative clauses? Posterpräsentation, Academy of Aphasia, Tucson, USA. Oktober 2015.

Adelt, A., Burchert, F., & Stadie, N. (2014). Faszilitieren Pronomina das Verständnis von Objektrelativsätzen? Eine Blickbewegungsstudie.Posterpräsentation Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und –behandlung (GAB), Freiburg, Deutschland. November 2014.

Schröder, A., Burchert, F., & Stadie, N. (2014). Training-induced improvement of noncanonical sentence production does not generalize to comprehension: Evidence for modality-specific processes. Cognitive Neuropsychology.Special Issue: The Use of Intervention to Inform Theoretical Debate, 32, 195-220.

Adelt, A., Stadie, N., & Burchert, F. (2014). Do Pronouns Make a Difference? On-line Processing of Relative Clauses in the Visual-world Paradigm. Posterpräsentation, Science of Aphasia, Venedig, Italien. September 2014.

Adelt, A., Stadie, N., & Burchert, F. (2014). On-line Processing of German Number-marked  Relative Clauses in the Visual-world Paradigm.Posterpräsentation, Academy of Aphasia, Miami, USA. Oktober 2014.

Adelt, A., Hanne, S., & Stadie, N. (2013). Behandlung von syntaktischen Störungen in Verständnis und Produktion: Modalitätsspezifische und -übergreifende Therapieeffekte. Posterpräsentation 13. Jahrestagung der Gesellschaft für Aphasieforschung und -behandlung (GAB), Potsdam, Deutschland. November 2013.

Stadie, N., Schröder, A., Postler, J., Lorenz, A., Swoboda-Moll, M., Burchert, F., & De Bleser, R. (2008). Unambiguous generalization effects after treatment of non-canonical sentence production in German agrammatism. Brain and Language, 114, 211-229.

Schröder, A., Stadie, N., Postler, J., Lorenz, M., Swoboda-Moll, M., Burchert, F., & De Bleser, R. (2005). Does training-induced improvement of noncanonical sentence production in agrammatic aphasia generalize to comprehension? A multiple single case study. Brain and Language, 95, 202-203.