Foto: NAT Verlag

Komplexe Sätze

Komplexe Sätze ist ein linguistisch orientiertes Therapieprogramm zur Behandlung von Störungen bei der Satzproduktion und der Therapieevaluation (Schröder et al., 2009). Die therapeutische Methode basiert auf der Annahme der zugrunde liegenden Formen (treatment of underlying forms, TUF, Thompson, 2001). Die Struktur des Materials und das Vorgehen bei der Evaluierung des Behandlungserfolgs basieren auf Erkenntnissen der neurolinguistischen Therapieforschung bei aphasischen Patienten mit Agrammatismus (Stadie et al., 2008). Die Materialien können neben der Anwendung in der Therapie und deren Evaluation auch ausschließlich für die Diagnostik der Produktion von Objekt-Relativsätzen, Wen-Fragen und Passivsätzen heran gezogen werden.

Foto: NAT Verlag

Therapieprotokolle

Hier finden Sie eine englischsprachige Übersetzung der Therapieprotokolle zur Planung, Entwicklung und Evaluation von Sprachtherapie (Stadie & Schröder, 2009; Schröder & Stadie, 2011; Stadie, 2016):

1. Procedure of Therapy
2. Material: Overview
3. Material: Item list
4. Course of therapy: Quantitative analysis
5. Course of therapy: Qualitative analysis
6. Evaluation: Itemspecific analysis
7. Evaluation: Statistical analysis
8. Evaluation: Overall results


Ressourcen für die Materialzusammenstellung

- Frequenzdaten for deutsche Phoneme, Buchstaben, Silben und Wörter:
PhonemfrequenzenSilbenfrequenzen (Aichert et al., 2005),
Buchstabenfrequenzen, Lemma- und Lexemfrequenzen (dlexDatenbank), 
Digitales Wörterbuch der Deutschen Sprache (DWDS)

- Normdaten zu semantischer Typikalität, Erwerbsalter, Wortfrequenz (dlexDB), Vertrautheit für 824 Wörter  aus 11 semantischen Kategorien (Schröder et al., 2012)
- Normdaten zum Erwerbsalter für 258 deutsche Adjektive(Groba & De Houwer, 2011)

- Datenbank zur Ermittlung phonologischer und orthographischer Nachbarn (clearpond, Marian et al., 2012)


Bild- und Videosammlungen

- Farbige Version der Bilder von Snodgrass & Vanderwart (Rossion & Pourtois, 2004): http://www.tarrlab.org
- Deutsche Normdaten für die Bilder von Snodgrass & Vanderwart (1980): Erwerbsalter (Schröder et al., 2004),  Wortfrequenz (aus CELEX), Visuelle Komplexität (Genzel et al., 1995)
Fotos der Objekte der Bank of Standardized Stimuli (BOSS, Brodeur et al. 2010)
- Normierte Zeichnungen (Objekte und Handlungen): International Picture Naming Projects (Bates et al., 2000)
- Farbige Zeichnungen für 750 Objekte mit cross-linguistischen Normen: MultiPic-Projekts (Duñabeitia et al., 2017)
- Weitere Datenbanken für Abbildungen, Fotos und Videos bei Sebastiaan Mathôt
Kurzvideos zu 784 objekt-bezogenen Handlungen (Umla-Runge et al.,  2012)