Neue Events & Veranstaltungen digital 2020 an der UP

Fotos: Juliane Thiem / Illustration: Anke Seeliger
Quelle: Juliane Thiem / Illustration: Anke Seeliger

International Day wird zur International Week!

Vom 3. bis 6. November 2020 findet die Premiere der International Week der Universität Potsdam statt

Hierfür modifizieren wir im International Office den einstigen International Day nun zu einer mehrtägigen Infoveranstaltung mit großem Onlineangebot. Digitale Formate wie z.B. Webinare zu Studienmöglichkeiten im Ausland sollen Interessierten eine Abrufbarkeit ohne Zeitvorgabe ermöglichen. In Zeiten der Pandemie ist es natürlich eine besondere Herausforderung für uns, die verschiedenen Wege ins Ausland online zu präsentieren und Fernweh zu schüren. Aber mit vielen studentischen Beiträgen und einem digitalen Erfahrungsaustausch freuen wir uns auf eine bunte und lebendige Veranstaltung. P.S: Wer uns doch lieber vor Ort kennenlernen möchte, kann das im Rahmen des Semesterauftakts WarmUP! an allen drei Standorten tun.

Weitere Informationen: https://www.uni-potsdam.de/de/international/outgoing/id

Hochschulinformationstag (HIT) goes digital!

Erstmals fand am 5. Juni 2020 der HIT DIGITAL statt

Als die Entscheidung fiel, den HIT in diesem Jahr in digitaler Form anzubieten, waren die Planungen für einen Präsenz-HIT bereits zu 80 Prozent abgeschlossen. Letztlich konnten wir die Hauptbestandteile des Präsenz-HIT im digitalen Infomarkt widerspiegeln: Die Interessierten konnten etwa interaktiv oder rezeptiv an Vorträgen, Videokonferenzen, Zoom-Gesprächsrunden und digitalen Campusführungen teilnehmen. Ein Vorteil der digitalen Durchführung lag darin, dass viele der neuen Formate nicht zeitlich begrenzt waren, sondern etliche Angebote im Verlauf der ganzen Woche genutzt werden konnten. Und obwohl unsere Zielgruppe der Schüle-rinnen und Schüler dieses Jahr aufgrund von Schulschließungen und Homeschooling mit vielfachen Herausforderungen konfrontiert war, können wir auf eine gut besuchte HIT-Woche zurückschauen, in der der Austausch zwischen der Uni und den Ratsuchenden häufig sogar intensiver war als beim Präsenz-HIT. Trotz viel positiven Feedbacks möchten wir künftig den HIT wieder als Präsenzveranstaltung anbieten, ergänzt um erfolgreiche digitale Formate. Uni-Luft einzuatmen, geht eben einfach nur vor Ort!

Weitere Informationen: https://www.uni-potsdam.de/de/studium/zielgruppeneinstieg/studieninteressierte/hit

Industriehalle statt barockem Säulengang

Bei der Absolventenverabschiedung am 2. Juli 2020 war alles anders als sonst.

Aber eine Absage der Feier war für den Präsidenten nicht infrage gekommen. So entstand gemeinsam mit der P3 Projekt GmbH ein Konzept für eine digitale Variante des Events. Die Absolventenfeier fand erstmals nicht am Neuen Palais in Potsdam statt, sondern als Livestream aus dem Motorwerk Berlin, im Übrigen ein nicht minder beeindruckender Ort! Leider konnten die Zuschauer am Bildschirm die enorme Größe der Location kaum erahnen. Dennoch gab’s positives Feedback im Anschluss, das zeigte, dass die Entscheidung gegen eine Absage richtig war. Dem stimmten Moderatorin und Redner zu, auch wenn es anfangs etwas befremdlich schien, in Kameralinsen statt Gesichter zu blicken. Gemeinsames Fazit: 2020 war eine durchaus respektable Alternative. Dennoch darf die Absolventenfeier künftig wieder mit den wichtigsten Akteuren, unseren Absolventinnen und Absolventen, in persona stattfinden!

Weitere Informationen: https://www.uni-potsdam.de/de/up-entdecken/up-erleben/absolventenfeier

Wissenschaftlicher Salon

Der erste digitale Wissenschaftliche Salon erhielt bestes Feedback, obwohl er nicht bei Wein und Käse in der Wissenschaftsetage abgehalten werden konnte. Erstmalig hatte die Universitätsgesellschaft (UG) zu einer Diskussion via Livestream eingeladen: „Das war wie die Fernsehsendung Anne Will – obwohl wir alle keine Medienprofis sind“, resümierte der Vorsitzende der Universitätsgesellschaft, Prof. Dr. Dieter Wagner. Die Gesprächsrunde zu Corona und den Folgen wurde mit verschiedenen Kameras vom ZIM aus dem leeren Audimax der Universität Potsdam in die heimischen Wohnzimmer der Interessierten übertragen. „Fast 70 Mitglieder der UG hatten sich angemeldet“, freute sich die Leiterin der Geschäftsstelle Nadine Buske. „Sogar in Chile und Brasilien wurde die Diskussion verfolgt. Und der Zuspruch war groß, obwohl unsere Mitglieder nicht alle technikaffin sind.“ Trotz der leeren Plätze im Audimax war es ein lebendiger Abend. Auch den Expertinnen und Experten hat diese ungewöhnliche Diskussion Spaß gemacht, wiewohl sich in einem Punkt alle an der UP einig sind: „Letztlich vermissen wir persönliche Begegnungen, den Kontakt und das Miteinander!“

Weitere Informationen: https://www.uni-potsdam.de/de/uniges/veranstaltungen/wissenschaftlicher-salon

Informieren, austauschen, vernetzen

bei Croissant & Kaffee, das ist das Motto des Transferfrühstücks, einer Veranstaltungsreihe von Potsdam Transfer.

Derzeit im digitalen Format und mit dem eigenen Kaffee im Büro oder Homeoffice – Potsdam Transfer informiert auch weiterhin über aktuelle Themen rund um den Wissens- und Technologietransfer, von Wissenschaftskommunikation über Fördermöglichkeiten für anwendungsorientierte Forschung bis hin zum Schritt in die Wirtschaft. Auch die virtuelle Version des Transferfrühstücks bietet Gelegenheit für angeregte Diskussionen und individuelle Gespräche mit den Expertinnen und Experten.

Weitere Informationen: https://www.uni-potsdam.de/de/potsdam-transfer/transferservice/veranstaltungen/transferfruehstueck

Der vierte Sommer und doch das erste Mal

SMLP wird 2020 zur digitalen Summer School

Das Interesse an unserer Summer School SMLP (Statistical Methods for Linguists and Psychology) hat deutlich zugenommen, selbst in diesem Jahr mit Corona gab es ca. 320 Bewerber auf rund 100 Plätze. Während wir uns bis 2019 noch am Campus in Griebnitzsee getroffen und live Statistik unterrichtet hatten, lief dieses Jahr alles über Zoom ab: Wir haben für die Teilnehmenden Entwürfe für Statistik-Lehrbücher geschrieben und sie mussten selbstständig an Übungen arbeiten. Für Fragen standen wir digital und live zur Verfügung. Nachmittags trafen wir uns zur Besprechung online. Zweimal pro Woche gab es einen Vortrag von international renommierten Statistikexperten. Wir stellen fest, dass sich auch online vieles gut organisieren und umsetzen lässt. Dennoch hoffen wir, die Summer School 2021 vor Ort in Potsdam und live durchführen zu können!

Weitere Informationen: https://www.uni-potsdam.de/de/isc/kurse/archiv/smlp2020
 

Dieser Text erschien im Universitätsmagazin Portal - Zwei 2020 „Digitalisierung“ (PDF).