Musikwissenschaft

Konzertausstellung "Kosmos Diabelle-Variationen" im Musikinstrumenten-Museum Berlin

EIN INTERAKTIVES WANDELKONZERT

Die Neuauflage der ursprünglich 2020 im Kammermusiksaal des Musikinstitutes konzipierten Ausstellung wurde im Oktober 2022 erfolgreich im Musikinstrumenten-Museum Berlin umgesetzt.

Weitere Materialien und Videos zur Ausstellung werden an dieser Stelle noch folgen.

(Zur Ausstellung im Sommer 2020 bitte hier klicken.)

Flügel im MIMB.
Foto: Christian Thorau

252 Jahre Ludwig van Beethoven – und noch immer sind die berühmten Diabelli-Variationen ein fast utopisches Werk! Das Prinzip der Variation faszinierte Beethoven, fast 50 Variationswerke hat er geschrieben. Die 33 Veränderungen  über einen Walzer von Anton Diabelli op. 120 aber lassen an Komplexität und Dimension alle anderen hinter sich: fast eine Stunde Klaviermusik in C-Dur und c-Moll, Variation an Variation gereiht, und doch überall Differenz, Eigensinn, Poesie und noch nie Gehörtes.

Die von Studierenden der Universität Potsdam unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Thorau konzipierte Ausstellung „Kosmos Beethovens Diabelli-Variationen“ näherte sich als außergewöhnliches Wandelkonzert der Beethovenschen Kreativität. Wissen über die Diabelli-Variationen, ein Labor zum Musikhören und Stationen zur Musikanalyse wurden am 01. Oktober 2022 im Musikinstrumentenmuseum Berlin mit einer Aufführung des Werkes verknüpft. In einer Kombination aus Konzert und One-Day-Exhibition bewegten sich das Publikum durch einen inszenierten Klang-, Bild-, und Wissensraum, der sich in Echtzeit mit der Musik verwandelt und durch neue Variationen und Interpretationen auf historischen und präparierten Instrumenten angereichert wurde.

Das Veranstaltungsformat, welches sich auch als ein Beitrag zur Wissenschaftskommunikation über Musik versteht, wurde ursprünglich im Sommer 2020 zum Beethovenjahr an der Universität Potsdam entwickelt und wurde nun im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung im Oktober 2022 neu aufgelegt.

Weitere Informationen und Videos zur Ausstellung aus dem Jahr 2020 finden Sie hier.

Mitwirkende
Björn Lehmann (Klavier), Li-Chun Su (Cembalo, Hammerflügel) und Studierende der Universität Potsdam

Leitung
Prof. Dr. Christian Thorau und Prof. Dr. Conny Restle.

Flügel im MIMB.
Foto: Christian Thorau