Zukunftstag / Girls' Day

Workshop "Gestaltung und Entwicklung einer Web-App" am 28.04.2022

Alle Angebote zum Zukunftstag/Girls' Day findet ihr hier: https://www.uni-potsdam.de/de/mint/

Beschreibung

In dem Workshop am Zukunftstag/Girls' Day am 28.04.2022 wird neben der Vorstellung des Studiengang und des Berufsbilds Informatiker:in wird ein Spiel entwicklung. Bei der Entwicklung des Spiels stehen eher die gestalterischen Aspekte im Vordergrund. Die Teilnehmer:innen können eine Figur oder ein Symbol selbst zeichnen, welches anschließend digitalisiert und in ein Spiel geladen wird. In diesem Spiel kann dann die Figur oder das Symbol farblich gestaltet werden und das Spiel je nach Lust und Laune angepasst werden. Dadurch können Einblicke in die Entwicklung und Gestaltung von Softwareprojekten gewonnen werden, die zeigen, wie eng der digitale Raum mit dem realen verbunden sein kann. Softwareentwicklung wir häufig mit gewissen Klischees verbunden, mit denen wir aufräumen wollen. Zur erfolgreichen Umsetzung dieser Projekte bedarf es kreativer Ideen, einer guten Gruppenarbeit, einem regen fachlichen Austausch und manchmal auch Stift und Papier.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig, lediglich Freude am Entdecken und Aufgeschlossenheit gegenüber digitalen Produkten sollte vorhanden sein.

Programm

9.30 UhrTreffpunkt Infopoint/Pförtnerhaus in Golm (siehe Maps)
10 Uhr  Begrüßung und Berufsvorstellung im Institut für Informatik
10.30 - 13 UhrEinblick in die Entwicklung eines kleinen Spiels und Austausch mit Studierenden und Mitarbeitenden über das Studium und den Werdegang als Informatiker:in in der Wissenschaft
13 UhrMittagspause (bitte eigenes Geld dafür mitbringen) und Ausklang

Berufsbild

Informatiker:innen werden überall gebraucht, wo digitale Systeme zum Einsatz kommen.

Meeres- oder Klimaforscher:in? Hier werden eine Menge Daten erhoben, die sowohl gespeichert als auch ausgewertet werden müssen. Dafür werden gut ausgebildete Informatiker:innen gebraucht.

(Tier-)Mediziner:in? Die Geräte zum Analysieren der Tiere bedarf technischen Sachverstand. Ein Fall für Informatiker:innen.

Anwält:in? Auch hier wird die Arbeit immer digitaler und muss besondere Herausforderungen und Kommunikationswege überwinden, zum Beispiel kommunizieren Anwält:innen fast nur noch digital mit Gerichten.

Astronaut:in? Neben physikalischen Kenntnissen bedarf es auch viel informatischen Geschicks, um sowohl die Kommunikation zwischen Weltraum und Erde herzustellen, als auch um Manöver (wie das Andocken an anderen Schiffen oder die Landung auf dem Mond) durchzuführen.

Das Berufsbild Informatiker:in bietet viele Entfaltungsmöglichkeiten, sowohl auf einer reinen technischen Ebenen, als auch in der Gestaltung von Anwendungen und Organisation von Entwicklungsprozessen.

Ansprechperson zum Angebot: Jan Bernoth

Ansprechpersonen zum kompletten Angebot der Universität Potsdam: www.uni-potsdam.de/de/mint/