Neues Lehrbuch zur Datenerfassung in den Geowissenschaften

Buchcover mit Text und Abbildungen
Foto: Springer

Martin H. Trauth vom Institut für Geowissenschaften hat sein drittes Lehrbuch zur Datenanalyse in den Geowissenschaften mit dem SpringerNature-Verlag veröffentlicht. Nach den Büchern "MATLAB Recipes for Earth Sciences, 5th Edition" und "Collecting, Processing and Presenting Geoscientific Information" stellt er nun ein Buch zur Datenerfassung mit dem Titel "Signal and Noise in Geosciences" vor. Das neue Lehrbuch führt in die Methoden der Datenerfassung in den Geowissenschaften ein, indem es MATLAB zusammen mit preiswerten Datenerfassungssystemen einsetzt, wie z. B. die Sensoren an Bord von Smartphones, Sensoren, die mit dem Lego Mindstorms-Set geliefert werden, Webcams mit Stereomikrofonen, erschwingliche Spektral- und Wärmekameras.

Der Text enthält zahlreiche Experimente zur Datenerfassung, z. B. die Aufnahme von Stereobildern mit Smartphones zur Berechnung von Punktwolken bei Gesteinsproben, die Verwendung von Spektralkameras im sichtbaren und nahen Infrarotbereich zur Klassifizierung von Mineralien in Gesteinen, die Verwendung von Wärmekameras zur Unterscheidung von Substanzen wie Böden und Vegetation, die Lokalisierung einer Schallquelle anhand der Laufzeitunterschiede zwischen Mikrofonpaaren, Quantifizierung der gesamten harmonischen Verzerrung und des Signal-Rausch-Verhältnisses von akustischen und elastischen Signalen, Erfassung und Streaming von meteorologischen Daten mit Hilfe von Anwendungsprogrammierschnittstellen, drahtlosen Netzwerken und Plattformen des Internets der Dinge, Bestimmung der räumlichen Auflösung von Ultraschall- und optischen Sensoren und Erkennung von magnetischen Anomalien mit Hilfe eines Smartphone-Magnetometers, das auf einen LEGO MINDSTORMS Scanner montiert ist.

 

Buchcover mit Text und Abbildungen
Foto: Springer