uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Jana Herold, MA

Jana Herold ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Drittmittelprojekt „Berücksichtigung von Expertenwissen - Internationale Verwaltungsstäbe als Politikexperten“, das  Teil der Forschergruppe „Internationale Verwaltung. Entstehung und Entwicklung von Verwaltungsmustern und ihr Einfluss auf die internationale Politikgestaltung“ ist.
Ihren Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing und Marktforschung hat sie an der Fachhochschule Mainz erworben. Während ihres darauffolgenden Masterstudiengangs in Development Economics and International Studies an der Friedrich-Alexander-Universtät Erlangen-Nürnberg lag ihr Fokus auf der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, der Region Lateinamerika sowie auf dem Themenfeld Ernährungssicherung. Ein Auslandssemester verbrachte sie an der Universidad des Ciencias Empresariales y Sociales in Buenos Aires in Argentinien. Von September 2013 bis Juni 2014 war sie als Beraterin für die Food and Agriculture Organization (FAO) der Vereinigten Nationen im Bereich der Katastrophenvorsorge und Resilienz in der Landwirtschaftspolitik tätig.
Zu ihren Forschungsinteressen gehören Internationale Organisationen, die internationale Entwicklungszusammenarbeit sowie das Themenfeld Ernährungssicherheit.

Publikationen und Konferenzbeiträge

Liese/A., Herold/J., Feil/H., Busch/P. 2017. Anyone listening to IOs? Studying the influence of international bureaucracies as policy advisors. 2017 Annual Conference of the European Political Science Association (EPSA), Mailand, Italien, 22-24.06.2017.

Busch/P., Feil/H., Herold/J., Liese/A. 2017. Assessing the extent and importance of expert authority of international bureaucracies. 2017 Annual Conference of the European Political Science Association (EPSA), Mailand, Italien, 22-24.06.2017.

Busch/P., Feil/H., Herold/J., Liese/A. 2017. Who counts as an expert and why? Expert status of international bureaucracies. 4th European Workshops in International Studies (EWIS), Cardiff, Wales, 07.-10.06.2017.

Liese/A., Herold/J., Busch/P., Feil/H. 2017. Expert authority of international bureaucracies? A comparison of how international bureaucracies are perceived. 58th Annual Convention of the International Studies Association (ISA), Baltimore, USA, 22.-25.02.2017.

Liese/A., Busch/P., Herold/J., Feil/H. 2016: Do international organizations have a say? ECPR General Conference, Prag, Tschechien, 07.-10.09.2016.

Busch/P., Feil/H., Herold/J., Liese/J. 2015. Measuring expert authority of IO bureaucracies. ECPR Joint Sessions of Workshops, Warschau, Polen, 29.03.-02.04.2015.

FAO (authors: Monica Trujillo, Stephan Baas, Anna Ricoy, Federica Battista, Jana Herold, Tamara van't Wout). 2014. Mainstreaming Disaster Risk Reduction in Agriculture: An Assessment of Progress made against the Hyogo Framework for Action. Input Paper prepared for the Global Assessment Report on Disaster Risk Reduction 2015.

Trujillo, M./Baas, S./Herold, J./Ricoy, A. 2014. Lessons learned from mainstreaming disaster risk reduction in agriculture - a sectoral perspective.In: Global Risk Forum GRF Davos (2014): Programme & Short Abstracts. Konferenz: IDRC Davos 2014, 24. bis 28. August, Davos, Schweiz.

Trujillo, M./Baas, S./Ricoy, A./Herold, J. 2014. Lessons learned from mainstreaming disaster risk reduction in agriculture - a sectoral perspective. In: Global Risk Forum GRF Davos (2014): Extended Abstracts. Oral presentations, Special Panels, Sessions and Workshops. Konferenz: IDRC Davos 2014, 24. bis 28. August, Davos, Schweiz.

Kontakt

 

Universität Potsdam
Lehrstuhl für Internationale Organisa-
tionen und Politikfelder
August-Bebel-Straße 89
14482 Potsdam
Haus 7, Raum 3.19

 

Sprechzeiten
Nach Absprache per E-Mail