uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Volle Hörsäle – Der Potsdamer Student Felix Lobrecht startet als Comedian durch

Foto: Marvin Ruppert.

Foto: Marvin Ruppert.

Ausverkaufte Touren, zwei Shows pro Tag und stets lachende Gesichter – so sieht der Alltag wahrscheinlich nicht bei jedem Studierenden der Uni Potsdam aus. Doch für Felix Lobrecht ist das seit drei Jahren Alltag.

Stand-up-Comedian Felix Lobrecht steht mit seinen selbstgeschriebenen Programmen in ganz Deutschland auf den Bühnen und bringt seine Zuschauer reihenweise zum Lachen. Seine aktuelle Tour heißt „Hype“ und ist beinahe komplett ausverkauft.
Wer sich jetzt fragt, an welchem Campus sich die Comedy-Fakultät befindet, ist leider auf dem Holzweg. Felix Lobrecht studiert seit 2016 Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre am Campus Griebnitzsee. Nach einem frühen Schulabbruch holte er sein Abitur nach, um studieren zu können – anfangs Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre in Marburg, doch schon bald wechselte er an die Universität Potsdam. Auf diese Weise konnte er seiner Heimatstadt Berlin und somit auch seine großen Inspirationsquelle wieder näher sein.
Das Aufwachsen auf den Neuköllner Straßen hat Felix Lobrecht geprägt und motiviert. Er begann, an Poetry Slams teilzunehmen, in die er Anekdoten aus seinem Alltag einbrachte. Den Zuschauern schienen seine Texte zu gefallen und ohne genaues Ziel führte er sein Hobby fort, bis es mit der Zeit immer wichtiger wurde. Nebenbei wurden zwei seiner Bücher veröffentlicht, von denen „Sonne und Beton“ (2017) innerhalb des nächsten Jahres verfilmt werden soll. Die Regie übernimmt David Wnendt, der schon Timur Vermes’ „Er ist wieder da“ filmisch umsetzte. In seinem Buch erzählt Lobrecht die Geschichte vier junger Männer aus Neukölln, ihren Erfahrungen, Anekdoten und Straßenbekanntschaften. Dahinter steckt eine bunte Mischung aus persönlichen Erinnerungen an Kindertage, das Aufwachsen in Berlin-Neukölln, und ausgedachten Begebenheiten, von denen der Autor jedoch überzeugt ist, sie hätten genau so passiert sein können.
Neben den Auftritten, Touren, Filmproduktionen und seinem Podcast „Gemischtes Hack“, den er zusammen mit dem Autor diverser Fernseh- und Comedyshows Tommi Schmitt sendet, bleibt Felix Lobrecht derzeit kaum Zeit für die Uni. Dabei studiert der junge Comedian sehr gerne und letztendlich fehlt ihm auch nur noch die Bachelorarbeit, um sein Studium abzuschließen. Wann er zum letzten Mal als Student in einen Hörsaal geht, weiß er im Moment selbst noch nicht. Er macht die Dinge auf seine Weise – und das offensichtlich mit Erfolg!

Text: Alina Grünky und Marieke Bäumer
Online gestellt: Marieke Bäumer
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktion@uni-potsdam.nomorespam.de