uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Gründung von Mensa-AGs im Rahmen der Qualitätsoffensive Schulverpflegung im Land Brandenburg

Informationen zu den Modulen

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu den Modulen des Fortbildungsangebotes "Mensa-AG".

Termine & Anmeldung

Hier finden Sie die Durchführungstermine sowie das Anmeldeformular.

 Kurzbeschreibung

Das vom Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg im Rahmen der Qualitätsoffensive Schulverpflegung geförderte Projekt „Gründung von Mensa-AGs “ ist im Mai 2019 gestartet. Das Projekt soll durch die Schaffung eines dreistufigen Fortbildungsangebotes einen Beitrag zur Steigerung der Akzeptanz der Schulverpflegung leisten.  

Das Projekt ist ein vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg anerkanntes Ersatzangebot zur staatlichen Lehrkräftefortbildung. Daraus ergeben sich die Vorteile der Reisekostenerstattung für die Lehrkräfte, sowie deren Unterrichtsfreistellung für die Teilnahme an den Workshops (unter Berücksichtigung der individuellen Leistungsgrenzen der Schulen).

Im Fokus des Projekts stehen alle allgemeinbildenden Schulen der Primar- und Sekundarstufe des Landes Brandenburg. Pro Schule können maximal zwei Lehrerinnen und Lehrer an der Fortbildung teilnehmen, um als mögliches Gründungsteam einer Mensa-AG zu agieren. Die Teilnahme an der Fortbildung beschränkt sich für beide Lehrkräfte auf maximal drei Termine. Im Projektzeitraum umfasst die Fortbildungskapazität 50 Schulen mit insgesamt 100 Lehrerinnen und Lehrern.

Laufzeit:Mai 2019 - Dez 2020
Förderer:Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg


Aufgaben und Ziele

Eine ausgewogene Ernährung in der Schule trägt zum Wohlbefinden, der Leistungsfähigkeit und Gesundheit der Kinder und Jugendlichen bei. In der Schule können die Grundpfeiler für das spätere Essverhalten und die Esskultur gelegt werden. Eine Mensa-AG will diese im positiven Sinne für die ganze Schulgemeinschaft fördern und durch einen partizipativen Prozess die Herausforderung annehmen, eine zufriedenstellende, qualitativ hochwertige, gesunde und ökonomische Schulverpflegung zu gewährleisten, die schmeckt. Eine Mensa-AG sollte zudem den Anspruch haben, in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen, die Ernährung- und Verbraucherbildung an ihrer Schule zu fördern, um Kinder und Jugendliche nachhaltig für dieses Thema zu sensibilisieren.

 

Mit der Durchführung des Projekts, streben wir die Realisierung eines Fortbildungsangebotes in drei Stufen an. Dessen Folge soll die freiwillige Gründung von Mensa-AGs sein sowie die langfristige Steigerung der Akzeptanz und Teilnahmequote an der Gemeinschaftsverpflegung.

 

Partner

Das Projekt wird vom Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburgs gefördert und vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport unterstützt.

AnsprechpartnerInnen für das Projekt Mensa-AG

Wissenschaftliche Projektleitung

Projektkoordinator

Projektmitarbeiterin

Wissenschaftliche Hilfskraft

Wissenschaftliche Hilfskraft