Wunderkabinett der Botanik – Literarische Abendführung durch den Botanischen Garten

Welwitschie, eine der merkwürdigsten Pflanzen der Welt (Botanischer Garten). Foto: Michael Burkart
Welwitschie, eine der merkwürdigsten Pflanzen der Welt (Botanischer Garten). Foto: Michael Burkart

Das Reich der Pflanzen ist voller Seltsamkeiten: Während die einen tausend Jahre alt werden und dabei kaum in die Höhe wachsen, legen andere täglich einen ganzen Meter zu.  Solche und weitere  wundersame Gewächse stellt der Botanische Garten der Universität Potsdam am 4. November in einer literarischen Abendführung durch das „Wunderkabinett der Botanik“ vor.  Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Urania Potsdam.

Während der Abendführung durch die Gewächshäuser des Botanischen Gartens begeben sich die Gäste auf die Spur jener Pflanzen, die etwas Besonderes, etwas Rekordverdächtiges können. Dabei können sie bekannte Gewächse in einem anderen Licht betrachten, aber auch neue Entdeckungen machen. So lernen sie unter anderem die Wüstenpflanze Welwitschie kennen, die wegen ihres extrem hohen Alters auch als „lebendes Fossil“ bezeichnet wird.
Begleitet werden die Besucher von Juliane Zickuhr und Dana Kamin. Beide Frauen studierten an der Universität Potsdam Biologie und arbeiten heute als Lehrerinnen. Seit vielen Jahren führen sie Gruppen durch den Botanischen Garten, immer auch mit Seitenblicken auf ihre andere Leidenschaft, die klassische Literatur. Zum Abschluss ihrer literarischen Führung servieren sie ein zum Thema passendes Getränk.

Zeit: 4.11.2016, 19.00 Uhr
Ort: Maulbeerallee 2, 14469 Potsdam, Eingang Schaugewächshäuser
Eintritt: 8 Euro (Vorverkauf), 10 Euro (Abendkasse), incl. Getränk
Kontakt: Botanischer Garten
Telefon: 0331 977-1952
E-Mail: botanischer-gartenuni-potsdamde
Internet:  www.botanischer-garten-potsdam.de
Foto:  Welwitschie, eine der merkwürdigsten Pflanzen der Welt (Botanischer Garten). Foto: Michael Burkart

Medieninformation 01-11-2016 / Nr. 156
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1474
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Sabine Rieder
Kontakt zur Online-Redaktion: onlineredaktionuni-potsdamde