Ringvorlesung: „Geschlechter in (Un)Ordnung?! – Wissenschaftliche Irritationen binärer Geschlechterkonstruktionen“

Source: KfC

Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit der Universität Potsdam lädt im WiSe 2021/22 zu einer interdisziplinären Ringvorlesung ein, welche sich mit Geschlechtervielfalt, -rollen und -konstruktionen auseinandersetzt.

Gegenstand ist das Geschlecht als Kontinuum im Diskurs der Disziplinen: Wie werden aus verschiedenen Wissenschaftsperspektiven trans*, inter* und nicht-binäre (TIN) Subjektpositionen jenseits der zweigeschlechtlichen Norm von Mann und Frau diskutiert? Die Vorlesungsreihe lädt dazu ein einen queeren und intersektionalen Blick auf Geschlechter und ihre Konstruktion im Spiegel aktueller Forschung zu werfen. Die Ringvorlesung reagiert auf aktuelle gesellschaftliche, rechtliche und alltagspraktische Diskurse wie die Änderung des Personenstandsgesetzes, Forderungen nach geschlechtergerechter Sprache und einer TINklusiven Universität. Sie bewegt sich so im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis.

Gäste sind u.a. Dr. Anna Voigt, Prof. Dr. Sabine Hark, Dr. habil. Sigrid Schmitz, Dr.*in Francis Seeck u.v.m.

Am 25.11.2021 trägt vor:

Christin Schütze (Leibniz-Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft Berlin)

Mehr Geschlechter als die Grammatik kennt: Sprachwissenschaftliche Betrachtungen zwischen Binarität und Diversität

Anmeldung:

Sowohl Studierende als auch interessierte Gäste können an der Ringvorlesung als Hörer*innen teilnehmen. Melden Sie sich dafür bitte hier an:

https://uni-potsdam.zoom.us/webinar/register/WN_jkHbhygaSmuQoOzmdN1knw

Registration and Costs

Yes , Register until 25.11.2021

Event Type

Ringvorlesung

Subject Field

Chancengleichheit

Faculty

Zentrale Universitätseinrichtungen

Date

Begin
25.11.2021, 16:00
End
25.11.2021, 18:00

Organizer

Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Location

Online-Veranstaltung


Map

Contact

Dulguun Shirchinbal
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam

Phone 0331 977-1211